7 Diabetes-Symptome, die du unbedingt von einem Arzt untersuchen lassen solltest

Share with your friends










Submit

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

DiabetesUnser moderner Lebensstil, unsere Ernährung, jede Menge Stress, wenig Schlaf und ein Mangel an körperlicher Aktivität hat einen hohen Preis: unsere Gesundheit.  Eine Krankheit, die dabei erschreckend auf dem Vormarsch ist, ist Diabetes.

Bereits 2012 litten Schätzungen zufolge rund 9,3 Prozent aller Deutschen Bundesbürger unter Diabetes. Rund 2,1 Prozent waren dabei undiagnostizierte Fälle. Bestimmt kennst auch du jemandem in deinem Bekanntenkreis, der unter Diabetes leidet. Erschreckend ist auch, dass es immer jüngere Menschen trifft. So leiden heute schon viele 20-jährige unter Prädiabetes, d.h. auffälligen Blutzuckerwerten, die sich mithilfe einer Ernährungs- und Lebensstilumstellung aber noch rückgängig machen lassen.  Etwa 90 Prozent aller Diabetes-Fälle sind Diabetes Typ 2, das durch eine Insulinresistenz aufgrund schlechter Lebensgewohnheiten zustande kommt. Bei den restlichen 10 Prozent spielt die Vererbung eine Rolle.

Was sind die Anzeichen für Diabetes?

1. Vermehrtes Durstgefühl

Keine Angst, Durst bedeutet nicht immer gleich Diabetes. Falls du plötzlich ungewöhnlich durstig bist und einen trockenen Mund hast sowie einige der anderen nachfolgenden Symptome vorweist, ist es Zeit für einen Besuch beim Arzt.

Übermäßiger Durst – auch als Polydipsie bekannt – kann auf einen zu hohen Glukosespiegel im Blut zurückzuführen sein, der zu einem osmotischen Druckaufbau führt. An diesem Punkt kann Wasser nicht vom Blutkreislauf aufgenommen werden.

2. Häufiges Wasserlassen

Auch dieses Symptom ist auf den erhöhten Glukosespiegel zurückzuführen. Dein Körper versucht in diesem Fall, die Glukose aus dem System zu spülen. Wenn du auch nachts öfter aufs Klo musst, könnte dies auf Diabetes hindeuten.

3. Gewichtsveränderungen

Oft nehmen Diabetiker, die sich ihrer Krankheit nicht bewusst sind, plötzlich ab. Diese Gewichtsabnahme ist zum Teil auf das häufige Wasserlassen und zum Teil darauf zurückzuführen, dass der Körper nicht alle Kalorien aus dem Zucker extrahieren kann und daher zur Energiegewinnung auf Fett zurückgreifen muss.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.