Ein “Super-Öl”, das möglicherweise gesünder ist als Olivenöl?

Share with your friends










Submit
Ein Öl gesünder als Olivenöl? Gibt es nicht? Gibt es doch!

Ein Öl gesünder als Olivenöl? Gibt es nicht? Gibt es doch!

Einer der Gründe, warum der mediterrane Lebensstil als so gesund gilt, ist das Olivenöl. Olivenöl senkt den Blutdruck, reduziert Entzündungen und kann sogar die Lebensdauer erhöhen.

In dem ganzen Trubel um Olivenöl gehen andere gesunde und vielleicht noch gesündere Öle fast komplett unter. Eines dieser Öle stammt aus den Regenwäldern Australiens und wurde schon vor Tausenden vor Jahren entdeckt, bevor auch die europäischen Siedler auf den Geschmack des Öls kamen.

Dieses Öl hat einen glatten, buttrigen, fast süßen Geschmack, so dass man es fast pur trinken kann. Auch berühmte Köche haben das Öl inzwischen für sich entdeckt und benutzen es als ihre Geheimwaffe.

Bevor wir euch den Namen des Öls verraten, hier 3 tolle Stoffwechsel Vorteile dieses “Super-Öls”.

Stoffwechsel Vorteil 1

Es enthält so viel gesundes Fett, dass auch die Low-Carb und fettarm Anhänger sich einig sind, dass dieses Öl ein Muss ist. Die Rede ist hier von ungesättigten Fettsäuren, die natürlich auch in Olivenöl zahlreich zu finden sind – in diesem Öl allerdings 10% mehr.

Während diese ungesättigten Fettsäuren für die vielen Vorteile (Blutdruck senkend, Cholesterin senkend, etc.) verantwortlich sind, ist dieses besondere Fett auch ein Stoffwechsel SUPERSTOFF. Dies ist auf die relativ einfache chemische Struktur des Öls zurückzuführen, das leichter in den Mitochondrien verbrannt werden kann.

Dies bedeutet mehr Energie, bessere Leistungsfähigkeit, eine bessere Laune und eben auch weniger Fett an deinen Problemzonen.

Stoffwechsel Vorteil 2

Die meisten Menschen wissen, dass die richtige Balance an Omega-3 zu Omega-6 Fettsäuren wichtig für einen gesunden, energiegeladenen Körper ist. Zu viel Omega-6-Fettsäuren fördern Entzündungen im Körper, die sich auf virtuell jedes Organ und jede Zelle in deinem Körper auswirken können, unter anderem deinen Stoffwechsel, der sich verlangsamt, was bedeutet, dass du eher dazu neigst, dick zu werden.

Während Olivenöl nur etwa 9,8% Omega-6-Fettsäuren enthält, liegt der Prozentsatz bei diesem Super-Öl nur bei 1,7%. Dies ist wichtig, denn der Durchschnittsdeutsche nimmt mehr als ZWANZIG Mal mehr Omega-6-Fettsäuren zu sich, als empfohlen.

Stoffwechsel Vorteil 3

Die Achillesferse von Olivenöl ist, dass es unter de falschen Bedingungen sehr anfällig für Oxidation und Ranzigkeit ist – Wärme und Sauerstoff können die wertvollen Fette beschädigen, einige der Nährstoffe abtöten und auch den Geschmack des Öls beeinflussen.

Dies gilt für alle Öle – die ranzig, oxidierten Fette schaffen Radikale, die deine Zellmembrane, Blutgefäße und sogar deine DNA schädigen können – von deinem Stoffwechsel ganz zu schweigen. Diese lästigen freien Radikale lassen dich vergleichsweise von innen heraus “rosten” – wie ein Apfel, der braun wird, wenn er der Luft ausgesetzt ist.

Dieses Super-Öl ist jedoch lichtbeständig und wird nicht ranzig. Dank der enormen Mengen an Antioxidantien, beispielsweise 5 Mal so viel Tocopherol wie Olivenöl, ist das Öl sehr lagerstabil.

Auf der nächsten Seite verraten wir dir endlich den Namen dieses geheimnisvollen Super-Öls…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.