So kannst du einen Herzinfarkt bis zu einen Monat im Voraus erkennen

Share with your friends










Submit

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

So lässt sich ein Großteil aller Herzinfarkte verhindern

Ein Herzinfarkt ist nach wie vor die Todesursache Nummer Eins in Deutschland, obwohl viele den ersten Infarkt überleben. Ein Herzinfarkt deutet meist auf eine koronare Herzkrankheit. Dies bedeutet, ass sich das Herz-Kreislaufsystem kumulativ verschlechtert. Wenn die Arterien mit Plaque verstopft sind, muss das Herz härter arbeiten. Dies schwächt den Herzmuskeln, bis er nicht mehr richtig funktioniert.

Ein Herzinfarkt (Myokardinfarkt) kann entweder durch koronare Thrombose (ein arterielles Blutgerinnsel) oder eine blockierte Blutversorgung des Herzens verursacht werden.

Ein Herzinfarkt ist für jeden anders. Er zeichnet sich nicht immer durch scharfe Schmerzen aus, sondern kann sich oft durch milde Symptome aufbauen. Indem du die Zeichen für einen Infarkt zu deuten lernst, erhöhst du deine Überlebenschancen um ein Vielfaches.

Die folgenden Symptome können bis zu einen Monat vor dem eigentlichen Infarkt auftreten. Genug Zeit, um einen Arzt aufzusuchen.

Brustdruck: Das häufigste Symptom ist ein Engegefühl in der Brust, verstärktes Herzklopfen oder Schmerzen in der Brust, im Oberbauch, Rücken, Hals, Kiefer, Arm und/oder Schulter, die darauf hindeuten, dass die Blutversorgung begrenzt war.

Erkältungs- und Grippe-Symptome: Durch Husten und Keuchen versucht dein Körper, den Blutfluss zu verstärken. Dieses Symptom trifft häufig mit anderen hier genannten Symptomen  auf und ist ein verräterisches Zeichen, dass etwas nicht mit deinem Herz stimmt.

Kalter Schweiß und Schwindel: Wenn du plötzlich regelmäßig stark schwitzt oder deine Haut aus unersichtlichem Grund klamm ist, kann dies die Vorstufe für einen Herzinfarkt sein. Das Schwindelgefühl wird in diesem Fall durch eine mangelnde Durchblutung des Gehirns verursacht.

Müdigkeit: Wenn das Herz an dem Punkt angelangt ist, an dem es den Stress nicht mehr aushält, wird der Blutfluss stark eingeschränkt und du wirst plötzlich einen deutlichen Rückgang deines Energieniveaus feststellen. Schon der Gang zum Briefkasten kann sich wie ein Langstreckenlauf anfühlen.

Allgemeine Schwäche: Bei einem bevorstehenden Herzinfarkt werden deine Muskeln nicht mehr ausreichend mit Blut und folglich Nährstoffen versorgt, was zu Schwächegefühlen führt.

Atemnot: Wenn das Herz nicht richtig funktioniert, kann es auch die Lunge nicht, daher klagen viele vor einem bevorstehenden Herzinfarkt über Atemnot.

Einen Herzinfarkt zu vermeiden ist im Grunde gar nicht so schwer. Es mag sich wie eine kaputte Schallplatte anhören, aber wenn du dich gesund ernährst und regelmäßig Sport treibst sowie unnötige Pharmazeutika und chronischen Stress meidest, kannst du deine Chancen auf einen Herzinfarkt immens senken. Lies dir hierzu auch diesen Artikel durch: 5 einfache Dinge, die 80% aller Herzinfarkte verhindern könnten.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 asnkspinning   

Dieses Training beschleunigt das Altern Deines Körpers (vermeiden)... 


 
  gesundesherz     
 
 

Diese "gesunden" Lebensmittel schädigen Dein Herz...

 
 
     zitrone  
 

Trinken Sie DIES morgens als Erstes...      

 
 
flacherbauchfrau
 
 

   
 
gehirnohnerand
 
 

Das SCHLIMMSTE Lebensmittel, das Dein Gehirn schädigt...

 
 

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.