Wie Pfefferminze, Bananen und grüne Äpfel dir beim Abnehmen helfen

Share with your friends










Submit

grueneaepfel
Im heutigen Artikel dreht sich alles um eine ungewöhnliche Studie, die gezeigt hat, wie bestimmte Gerüche tatsächlich die Fettverbrennung ankurbeln können.

Los geht’s …

Der Schnüffel-Trick: Ist dir klar, dass wenn dir jemand die Augen verbinden und die Nase zuhalten würde, du nicht erkennen könntest, ob du einen Apfel oder eine Zwiebel isst?

Teste es ruhig selbst aus, wenn du uns nicht glaubst. Aber pass auf, dass deine Nase wirklich “dicht” ist.

Unser Geruchssinn ist mit unserem Gehirn und dessen Wahrnehmung, was wir essen, verbunden. Und – neuen Forschungen zufolge kann der Geruchssinn auch beeinflussen, wie viel wir essen!

Hier, warum diese Erkenntnis wichtig ist und wie sie dir dabei helfen kann, die Pfunde purzeln zu lassen und deinem Traumkörper endlich ein großes Stück näher zu kommen:

Diese wissenschaftliche Entdeckung trickst deinen Körper aus, um schneller abzunehmen:

Ein Projekt im Jahr 1999 führte zwei randomisierte, doppelblinde Studien mit mehr als 3000 Probanden aus, die jeweils mindestens 10 Pfund abzunehmen hatten.

Zusätzlich haben Dreiviertel der Probanden psychologisch unter ihrem Gewicht gelitten und gaben an, dass sie:

  • Ein eingeschränktes Sexualleben hatten
  • Sich wegen ihres Essverhaltens schämten
  • Unter einem Energiemangel litten
  • Wenig Selbstbewusstsein hatten

Jede Testperson wurde angewiesen, nichts an ihrer Ernährung oder ihrem Sportprogramm (wenn vorhanden) zu ändern, mit einer Ausnahme:

Die erste Testgruppe wurde angewiesen, vor jeder Mahlzeit und wann immer sie Hunger hatten, einen bestimmten Duft zu schnuppern.

Hier die Düfte:

  • Monat 1 & 4: Pfefferminze
  • Monat 2 & 5: Banane
  • Monat 3 & 6: Grüner Apfel

Die zweite Gruppe (die Kontrollgruppe) erhielt ein Placebo, das wie ein Reinigungsmittel roch.

Am Ende der Studie gaben die Teilnehmer in Gruppe eins an, dass sie:

  • 50% weniger Heißhungerattacken verspürten
  • Weniger Appetit hatten
  • Keine nagenden Hungerschmerzen verspürten
  • Viel weniger naschten

UND

497% mehr Gewicht verloren! (durchschnittlich 8,67 kg im Vergleich zu 1,75 kg in Gruppe 2)

Warum es funktioniert und wie du am besten vorgehst, erfährst du auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.