11 gute Gründe, jeden Tag einen Kopfstand zu machen

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Ein Kopfstand (Sirsasana) gilt oft als der König aller Yoga-Übungen, weil er so viele Vorteile mit sich bringt. Hier deshalb 11 gute Gründe, jeden Tag einen Kopfstand zu machen.

1. Verbesserter Fokus

Wann immer du dich auf den Kopf stellst, wird dein Blutfluss zum Gehirn erhöht. Dies kann helfen, die Konzentration, Fokus und psychische Funktionstüchtigkeit im Allgemeinen zu verbessern. Sprich – du wirst dich klarer und wacher fühlen.

2. Stressreduzierung

Die Konzentration und der Fokus, den du beim Kopfstand benötigst, helfen dir, deine Aufmerksamkeit auf dich selbst zu lenken, was Angst- und Stressgefühle reduziert.

3. Stärke Schultern und Oberarme

Ein Kopfstand erfordert erstaunlich viel Kraft in den Schultern und Oberarmen, die das Gewicht des Körpers unterstützen, so dass tatsächlich nur wenig Gewicht auf dem Kopf lastet. Ein Kopfstand ist somit eine tolle tägliche Übung gegen schlaffe Oberarme.

4. Geschwollene Füße? Stell dich auf den Kopf

Flüssigkeitsretention und Schwellungen in den Beinen und Füßen passieren oft gerade dann, wenn du lange Zeit sitzt oder stehst. Ein Kopfstand kann diesen Effekt buchstäblich rückgängig machen, indem die angestaute Flüssigkeit wieder in die oberen Extremitäten zurückfließt.

5. Verbesserte Kernkompetenz

Die Anforderung Nummer eins beim Kopfstand ist ein starker Kern. Ein starker Kern ist notwendig, um überhaupt in die entsprechende Haltung zu kommen und diese auch halten zu können. Du wirst merken, dass deine Bauchmuskeln und Rücken stärker werden, wenn du regelmäßig einen Kopfstand in deine Workout-Routine einbaust.

Weitere Gründe öfter einen Kopfstand zu machen findest du auf Seite 2 …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.