5 Therapeutische Verwendungszwecke für Lavendel

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Lavendel: Nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch therapeutisch vielseitig

Lavendel: Nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch therapeutisch vielseitig

Viele Menschen genießen den angenehmen Duft von Lavendel, ob in Seifen, Shampoos oder Badeölen. Lavendel ist jedoch nicht nur eine hübsch anzusehende und gut riechende Pflanze, sie hat auch noch Hunderte von Verwendungszwecken. So kann Lavendel beispielsweise auch beim Backen und Gourmet-Kochen sowie in Tees und Lotionen verwendet werden. Aber auch die medizinischen Eigenschaften der Pflanze sind nicht zu unterschätzen.

Hier ein Blick auf 5 therapeutische Verwendungszwecke von Lavendel:

1. Haarausfall

Nach Angaben des National Institutes of Health kann eine Kombination aus Lavendel-, Thymian-, Rosmarin- und Zedernholzöl in einer Basis von Jojoba- und Traubenkernöl den Haarwachstum nach einer siebenmonatigen Behandlung um bis zu 44 Prozent steigern.

Um dein eigenes Haar-Elixir herzustellen, mische einfach 3 Tropfen Lavendel, Thymian, Rosmarin und Zedernholz ätherische Öle zusammen und füge 1/8 Tasse Jojoba- und eine 1/8 Tasse Traubenkernöl hinzu, welche die heilenden Eigenschaften der ätherischen Öle unterstützen ohne, dass dabei die Kopfhaut gereizt wird.

Mische das Ganze gründlich und trage mithilfe einer Pipette ein paar Tropfen direkt auf die Kopfhaut auf. Massiere die Mischung jeden Abend 3 bis 5 Minuten lang in deine gesamte Kopfhaut ein, besonders auf kahlen Stellen. Wickle ein Handtuch um den Kopf oder breite es über dein Kopfkissen aus und lasse die Tinktur über Nacht einwirken. Am Morgen einfach ausspülen und mit einem milden Shampoo waschen.

2. Schuppen

Auch lästige Schuppen lassen sich mit Lavendelöl bekämpfen. Hierzu musst du deine Haare kurz in warmem Wasser einweichen und dann leicht mit dem Handtuch trocknen. Mische jetzt 15 Tropfen Lavendelöl in 2 EL Oliven- oder Mandelöl in einer Tasse oder Schüssel zusammen. Erhitze die Mischung ca. 10 Sekunden in der Mikrowelle. Massiere das Öl sanft in die Kopfhaut ein und warte ca. eine Stunde mit dem Haare waschen.

3. Angstzustände

Eine Studie an der medizinischen Universität in Wien hat festgestellt, dass Lavendelöl Angstzustände mindern kann. Tatsächlich war Lavendelöl ebenso oder teilweise sogar noch effektiver als das synthetische Medikament Ativan. Da Lavendelöl kein Potenzial hat süchtig zu machen und nicht zu Missbrauch führt, ist es eine ideale Alternative zu Medikamenten gegen Angstzustände. Auch was Nebenwirkungen betrifft, hat Lavendelöl die Nase vorn, denn außer gelegentlichen Magen-Darm-Symptomen sind keine Nebenwirkungen bekannt.

4. Schlaflosigkeit

Lavendel wird schon seit Jahrhunderten von Jahren dazu benutzt, Schlaflosigkeit zu behandeln. Forscher haben festgestellt, dass eine Aromatherapie mit Lavendel die Aktivität des Nervensystems verlangsamt, die Schlafqualität verbessert und die Entspannung fördert. Lavendel wird sogar mit einer niedrigeren Herzfrequenz und einem verbesserten Blutdruck in Verbindung gebracht. In Deutschland sind Lavendelblüten inzwischen auch in Tees erlaubt und sollen so Schlaflosigkeit und Unruhe behandeln.

5. Hauterkrankungen

Viele Kräuterkundige verwenden Lavendelöl um Beschwerden wie Pilzinfektionen, Wunden, Ekzeme und sogar Akne zu behandeln. Einer Studie im Journal of Medical Microbiology zufolge kann Lavendel sehr effektiv in der Bekämpfung von häufig auftretenden Pilzmittel-resistenten Infektionen. Recherchen ergaben, dass Lavendel eine starke antimykotische Wirkung gegen Pilzstämme, welche für eine Vielzahl alltäglicher Haut- und Nagelinfektionen verantwortlich sind, hat.

Bei so vielen Anwendungsmöglichkeiten sollte Lavendel in jedem Haushalt Einzug in den Medizinschrank erhalten!

 

Weitere interessante Nachrichten aus der Welt der Gesundheit:

 asnkspinning   

Dieses Training beschleunigt das Altern Deines Körpers (vermeiden)... 


 
  gesundesherz     
 
 

Diese "gesunden" Lebensmittel schädigen Dein Herz...

 
 
     zitrone  
 

Trinken Sie DIES morgens als Erstes...      

 
 
flacherbauchfrau
 
 

   
 
gehirnohnerand
 
 

Das SCHLIMMSTE Lebensmittel, das Dein Gehirn schädigt...

 
 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.