9 Gründe, Kamelmilch zu trinken

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Kamelmilch

Kamele sind bekannt dafür, große Entfernungen in der Wüste zurücklegen zu können, praktisch ohne dass ihnen die Hitze etwas anhaben kann. Entgegen der weitläufigen Meinung speichern die Kamele aber kein Wasser in ihren charakteristischen Buckeln, die tatsächlich aus Fettablagerunen bestehen, damit die Kamele selbst im heißen Klima gut genährt bleiben. Dank Eigenschaften wie dieser sind Kamele im Nahen Osten schon seit Jahrhunderten als Transportmittel beliebt. Vielleicht ist das wenige zur Verfügung stehende Wasser der Grund, warum die Nährstoffe in Kamelmilch so konzentriert sind.

In den Beduinenstämmen ist Kamelmlich schon seit Generationen ein fester Bestandteil der Ernährung. Sie ist reichhaltiger als Kuh- oder Ziegenmilch, was das Protein und die Nährstoffe betrifft. Außerdem enthält sie Verbindungen, den Blutzucker bei Diabetes-Patienten stabilisieren können sollen, das Immunsystem stärken sowie die Durchblutung und Herzgesundheit fördern.

Hier 9 gute Gründe, bei deinem nächsten Urlaub im Nahen Osten Kamelmilch zu trinken:

1. Regulierung des Insulinspiegels

Kamelmilch enthält ein Insulin-ähnliches Protein, das den Zuckerspiegel regulieren kann. Diese Tatsache ist besonders interessant für Diabetiker. Wissenschaftler gehen derzeit der Vermutung nach, dass die Milch das Risiko für Diabetes senken kann.

2. Ähnlichkeit zu Muttermilch

Keine andere tierische Milchquelle kommt der menschlichen Muttermilch so nahe wie Kamelmilch, die eine perfekte Nährstoffmischung enthält. In vielen nomadischen Kulturen wird sie sogar als Medizin für unterernährte Kinder verwendet.

3. Umweltfreundlich

Kamelmilch ist gut für die Umwelt, weil Kamele viel weniger Methangas produzieren als Milchkühe oder Ziegen. Methangas ist bekannt dafür, zur globalen Erwärmung beizutragen.

4. Gut für das Immunsystem

Kamelmilch enthält wichtige antmikrobielle Proteine, die unser Immunsystem in Schuss halten. Sie ist besonders reich an Immunglobulin, das fremde Antigene neutralisiert. Dadurch, dass die Proteine der Milch so klein sind, können sie die Blut-Hirn-Schranke überwinden und schwer erreichbare Zellen mit wichtigen Nährstoffe versorgen.

5. Hoher Eisengehalt

Kamelmilch enthält 10 Mal so viel Eisen wie Kuhmilch und wir alle wissen, wie wichtig Eisen für die Sauerstoffanreicherung des Bluts ist. Besonders Anämie-Betroffene können von der Milch profitieren.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.