So verwendest du Gewürznelken zum sofortigen Lindern von Zahnschmerzen

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

Unser Top-Tipp gegen Zahnschmerzen: Nelken

Unser Top-Tipp gegen Zahnschmerzen: Nelken

Zahnschmerzen können auf ein ernsteres Problem hinweisen und sollten von einem Zahnarzt untersucht werden. Wir zeigen dir ein Mittel, das dir dabei hilft, die Zeit bis zum Zahnarztbesuch zu überbrücken.

Unsere Hausmittel gegen Zahnschmerzen sind vollkommen natürlich und sorgen innerhalb nur weniger Minuten für Erleichterung.

Hast du jemals von Nelkenöl zur Behandlung von Zahnweh gehört? Hierbei handelt es sich um ein ätherisches Öl, das aus der Nelkenpflanze extrahiert wird. Es wirkt als natürliches Schmerzmittel und Antiseptika.

Nelkenöl besteht zu 80 bis 95 Prozent aus Eugenol, einem starken antispetischen Betäubungsmittel, das sogar Zahnärzte oft verwenden, um Keime zu töten und Schmerzen nach Zahnchirurgie, Zahnextraktionen, Füllungen und Wurzelkanalbehandlungen zu lindern.

Eine Studie aus dem Jahr 2006 stellte fest, dass Nelkenöl genauso gut wie das synthetische Lokalanästhetikum Benzocain auf Zahnschmerzen wirkte.

So verwendest du Gewürznelken gegen Zahnschmerzen

Es gibt drei Möglichkeiten, um die Schmerzen mit Hilfe von Nelken loszuwerden:

1. Kaue auf einer Nelke, um den Zahnschmerz zu stoppen

Wenn die Schmerzen noch nicht so schlimm sind, dass du nicht kauen kannst, solltest du einfach versuchen, auf einer Nelke zu kauen.

Spüle deinen Mund zuerst mit warmem Salzwasser aus (dies wird gegen den Speichelfluss helfen) und nimm dan zwei bis drei Nelken in den Mund. Warte ein paar Minuten, bis diese von deinem Speichel weich werden und kaue dann sanft darauf herum.

Du wirst wissen, dass das Öl freigesetzt wurde, wenn du einen leicht bitteren Geschmack, begleitet von einem Kribbeln auf der Zunge und dem Zahnfleisch verspürst.

Sobald dies geschieht, kannst du die Nelken ausspucken und deinen Mund mit lauwarmem Wasser ausspülen. Die analgetische Wirkung sollte ein paar Stunden anhalten und der bittere Geschmack verfliegt nach ca. zehn Minuten.

2. Pulverisierte Nelken gegen Zahnschmerzen

Wenn deine Zahnschmerzen so schmerzhaft sind, dass du nicht kauen kannst, solltest du pulverisierte Nelken ausprobieren.

Auch hier solltest du deinen Mund wieder mit Salzwasser ausspülen. Schnappe dir dann eine Prise Nelkenpulver und reibe die betroffene Stelle, sowie das Zahnfleisch und innere Wangenregion damit ein. Die Nelken werden sich mit deinem Speichel vermischen und ein Teil deines Munds wird taub. Sobald das passiert, kannst du die Nelken ausspucken und mit lauwarmem Wasser nachspülen.

3. Nelkenöl gegen Zahnschmerzen

Nelkenöl gibt es beispielsweise in der Apotheke zu kaufen. Es ist ein potentes Hausmittel gegen Zahnweh.

Alles, was du benötigst, ist Nelkenöl, einen Wattebausch und einen halben Teelöffel Oliven- oder Kokosöl.

Spüle deinen Mund zuvor mit warmem Salzwasser aus. Mische nun den halben Teelöffel Oliven- oder Kokosöl mit 2 bis 3 Tropen Nelkenöl. Tränke den Wattebausch mit der Mischung und drücke ihn gegen die betroffene Stelle. Die betäubende Wirkung des Öls sollte innerhalb von wenigen Minuten eintreten.

Achte darauf, nicht zu schlucken, wenn du den Wattebausch entfernst und spüle deinen Mund mit lauwarmem Wasser aus.

Fazit

Dies ist eine temporäre Lösung gegen Zahnschmerzen und kann den Gang zum Zahnarzt nicht ersetzen.

Auf verarbeitete, zuckerhaltige Lebensmittel zu verzichten, regelmäßig die Zähne zu putzen und Zahnseide zu verwenden kann helfen, die Zahnschmerzen gar nicht erst entstehen zu lassen.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




 

 

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.