6 Dinge, die passieren, wenn du jeden Tag Unterarmstützen machst

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

Wie sogenannte Planks dein Training bereichern

Wie sogenannte Planks dein Training bereichern

Es gibt kaum etwas so praktisches wie Körpergewichtsübungen. Du benötigst dafür weder viel Platz noch Geräte.

Eine der effektivsten Körpergewichtsübungen ist der Unterarmstütz. Hierdurch kannst du in kürzester Zeit Ergebnisse sehen und das bei so gut wie keiner Verletzungsgefahr.

Unterarmstützen können sowohl zur Rehabilitation als auch zum regulären Muskelaufbau verwendet werden.

Gerade Menschen, die täglich mehr als 5 Stunden sitzen, profitieren von Unterarmstützen. Warum? Weil langes Sitzen deine Rumpfmuskulatur schwächt, was dich anfälliger für Rückenschmerzen und Verletzungen macht.

Hier weitere 6 Gründe, warum du jeden Tag Unterarmstützen machen solltest:

1. Steigerung des Stoffwechsels

Für den Fettabbau gilt: Je mehr Muskeln du während einer Übung beanspruchst, desto höher dein Energieverbrauch. Unterarmstützen verbrennen nicht nur mehr Kalorien als traditionelle Crunches oder Situps, sie sind gleichzeitig auch sicherer.

2. Bessere Flexibilität

Wer regelmäßig Unterarmstützen macht, ist flexibler. Die Übung beansprucht gleich mehrere Muskelgruppen, von den Schultern über die Schulterblätter bis hin zu Bauchmuskeln, Oberschenkel, Füßen und sogar Zehen.

Noch mehr Muskeln beanspruchst du, indem du während des regulären (nicht seitlichen) Unterarmstützes leicht von rechts nach links schaukelst.

3. Verbesserte Haltung

Der Unterarmstütz stimuliert alle Muskeln, die für eine gute Körperhaltung notwendig sind, wie Rücken, Brust, Schultern, Bauch und Hals.

Wenn du schon immer Schwierigkeiten hattest, aufrecht zu sitzen oder zu stehen, solltest du dem Unterarmstütz eine Chance geben. Oftmals kannst du deine Haltung so innerhalb weniger Wochen verbessern.

4. Verbessertes Gleichgewicht

Der seitliche Unterarmstütz oder ein Unterarmstütz auf einem Gymnastikball sind besonders hilfreich, wenn es darum geht, dein Gleichgewicht zu verbessern und deine Rumpfmuskulatur zu stärken. Vergiss hierbei nicht, die Seiten zu wechseln.

5. Verbesserte Stimmung

Jeden Tag Stunden am Schreibtisch zu sitzen kann zu Anspannungen im ganzen Körper führen. Unterarmstützen dehnen viele dieser Muskelgruppen und können so die allgemeine Stimmung und das Wohlbefinden steigern. Achte darauf, während des Unterarmstützes tief und bedacht durchzuatmen und du wirst merken, wie du dich langsam entspannst.

6. Verminderte Verletzungsgefahr für Rücken und Wirbelsäule

Dadurch, dass sie die Muskulatur stärken, sind Unterarmstützen so beliebt bei Sportlern und Physiotherapeuten. Ein durchtrainierter Körper bedeutet weniger Belastung für Gelenke und speziell deine Rückenmuskulatur.

Wie du den Unterarmstütz richtig durchführst, siehst du in diesem Video:

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.