So steigert Musik deine Trainingsleistung

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

So steigert Musik dein Training

So steigert Musik deine Trainingsleistung

Hast du je ein Kleinkind dabei beobachtet, wie es spontan auf Musik reagiert? Auch Erwachsene können bei Musik oft nicht still sitzen und fangen an, ihre Füße im Takt zu schaukeln.

Besonders schnelle, fröhliche Musik fördert den Drang zur Bewegung. Ob klopfen, trommeln, nicken, schwanken oder springen – Musik animiert uns dazu, uns zu bewegen. Daher ist es kein Wunder, dass Musik deine Trainingsleistung steigern kann.

Vor ein paar Jahren hat die US-Leichtathletik-Verband offiziell verkündet, dass Musik Sportlern einen Wettbewerbsvorteil gibt. Infolgedessen haben sie Athleten Musik während des Rennens verboten.

Tatsächlich gibt es über 100 Studien, die Musik und deren Auswirkungen auf die körperliche Leistungsfähigkeit unter die Lupe genommen haben. Hier einige der Dinge, die bei diesen Studien herauskamen:

12 Vorteile von Musik auf dein Training

1. Mehr Spaß am Training

Musik ist für viele eine der größten Freuden des Lebens. Indem du Musik in dein Sportprogramm integrierst, wird dir das Trainieren leichter fallen und du wirst länger durchhalten.

2. Ablenkung

Bestimmt kennst du das Mantra “No Pain, No Gain”. Musik hilft dir dabei abzuschalten und lenkt dich von deinem Trainung ab, sodass du nicht alle 10 Sekunden auf die Uhr schaust.

3. Verbesserter Gemütszustand

Dein Gemütszustand spielt eine bedeutende Rolle im Bezug auf deine körperliche Leistungsfähigkeit. Positive, flotte Musik beschwingt und dies wird sich auch auf dein Training übertragen.

4. Reduzierte wahrgenommene Anstrengung

Forschungen zeigen, dass das Laufen auf dem Laufband bei moderatem Tempo in Kombination mit Musikhören die wahrgenommene Anstrengung um etwa 10 Prozent reduziert.

Weiter auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.