7 Eklige Fakten über Fastfood

chicken-nuggets

Chicken Nuggets – von Hähnchenfleisch keine Spur

Was du über Fastfood weißt, ist wahrscheinlich schon schlimm genug. Es gibt allerdings noch viel ekligere Fakten über Fastfood, die du wahrscheinlich noch nicht kennst.

Lass uns einen Blick hinter die Kulissen der beliebtesten Fastfood-Ketten werfen… aber sei gewarnt, einige dieser Fakten sind mehr als eklig.

1. Chicken McNuggets

Vom Hersteller oft als Schmuckstück bezeichnet, haben diese Hähnchenteile wenig mit Huhn zu tun. Proben aus zwei Fastfood-Ketten haben ergeben, dass McNuggets hauptsächlich Fett, Bindegewebe und Knochen enthalten.

Dadurch, dass die Nuggets tiefgefroren werden, werden bei der Zubereitung zusätzlich viele Chemikalien untergemischt, um die Hähnchenteile “frisch” zu halten, unter andem TBHQ (t-Butylhydrochinon) – dessen Bestandteile Aceton, Alkohol und Ethylacetat sind. Eine Studie zur Sicherheit dieser Verbindung zeigte bei Menschen Sehbehinderungen auf und bei Tieren Lebervergrößerungen und akute neurotoxische Wirkungen einschließlich Krämpfe und Lähmungen.

2. Haare in Brot- und Backwaren

Vor ein paar Jahren gab es in Amerika einen Fall, bei der eine Kentucky Fried Chicken Mitarbeitern zugab, der Bestellung eines Kunden Schamhaare unterzumischen, da sie diesen beleidigend fand. Auch, wenn wir das als keine weitverbreitete Menüoption ansehen, so können Verbraucher von verarbeiteten Lebensmittel erwarten, Haare in Form von L-Cystein in ihren Brot- und Backwaren zu sich zu nehmen. Das L-Cystein, eine Aminosäure, wird aus menschlichen und tierischen Haaren, die hauptsächlich aus China stammen, und Federn gewonnen.

Weiter mit ekeligen Fakten bekannter Fast Food Ketten geht es auf der nächsten Seite:

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.