Einfacher 3-Schritte-Plan, um Heißhunger auf Süßes zu bekämpfen

Artikel Quelle: AuthorityNutrition

Junkfood und Süßigkeiten machen süchtig. Wann hattest du das letzte Mal Lust auf einen Burger, Chips, ein Eis oder eine Tafel Schokolade? Und wann hattest du zuletzt Heißhunger auf Karotten, Spinat oder Rosenkohl?

Diese Sucht auf Süßes wird nicht von dem Bedürfnis des Körpers angetrieben, sondern vom Gehirn, das eine “Belohnung” namens Serotonin aus ist.

Natürlich ist es in Ordnung sich hin und wieder einen Bissen Süßes zu gönnen. Aber wenn du nach einem Stückchen Schokolade nicht aufhören und immer gleich die halbe oder ganze Tafel ißt, ist es an der Zeit, deinen Heißhungerattacken ein Ende zu bereiten.

Hier ein einfacher 3-Schritte-Plan, um das Verlangen nach Zucker zu stoppen:

1. Falls du Hunger hast, nimm eine Mahlzeit zu dir

Gesunde Mahlzeit

Es ist wichtig zu erkennen, dass ein Verlangen nicht das gleiche ist wie Hunger. Ein Verlangen geht nicht von deinem Körper aus, der Energie fordert, sondern dein Gehirn fordert wie oben kurz angesprochen eine “Serotonin-Spritze”.

Wenn du tatsächlich Hunger hast und gleichzeitig ein Verlangen verspürst, wird es sehr schwer, dem Ganzen zu widerstehen. Denn eine Begierde kombiniert mit Hunger endet schnell in einem Fressgelage.

Solltest du also ein Verlangen nach Süßem haben und gleichzeitig den Anflug von Hunger verspüren, dann bereite dir sofort eine gesunde Mahlzeit zu.

Natürlich steht richtiges Essen in dem Moment nicht oben auf deiner Wunschliste und kann mit dem Verlangen nach Eis nicht mithalten, aber tu dir einen Gefallen und wähle trotzdem die richtige Mahlzeit. Wenn du danach immer noch das Verlangen nach Eis verspürst, dann gönne dir eine kleine Kugel. Da du nun satt bist, wirst du viel weniger Lust auf Süßes verspüren.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.