7 Kalorien Mythen, die du schnellstens vergessen solltest

Entdecke, warum Kalorienzählen nicht unbedingt schlank macht

Entdecke, warum Kalorienzählen nicht unbedingt schlank macht

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Die letzten 20 Jahre dreht sich im Bereich Ernährung alles rund um Kalorien. Aber sind Kalorien wirklich so wichtig? Musst du wirklich jede Kalorie, die du isst, zählen? Hier die Wahrheit über den Kalorien-Hype.

7 Kalorien Mythen, die du am besten schnell wieder vergisst:

Kalorien-Mythos Nr. 1: Eine Kalorie = eine Kalorie

Hierbei handelt es sich um eines der größten Missverständnisse im Bezug auf Kalorien. Viele meinen, dass sie, solange sie unter ca. 2000 Kalorien pro Tag zu sich nehmen, so gut wie alles essen können. Was sie dabei nicht beachten ist der Qualität der Kalorien und die Wichtigkeit von Gemüse, gesunden Fetten, Proteinen, etc.

Natürlich könntest du den Rest deines Lebens nur Burger King essen – aber dein Leben würde durch diese Art der Ernährung wahrscheinlich um einiges kürzer sein und du würdest neben einem hohen Cholesterinspiegel auch ein höheres Risiko für Herzerkrankungen und andere Gesundheitsprobleme tragen.

Des weiteren reagiert unser Körper anders auf beispielsweise zuckerhaltige Süßigkeiten vs. ein Stück Bio-Steak. Viele Übergewichtige essen zwar in etwa die empfohlene Tagesmenge an Kalorien, aber ein Großteil dieser Kalorien stammt von Zucker und beispielsweise zuckerhaltigen Getränken wie Cola. Dies führt erstens zu mehr Hunger (speziell Heißhunger) und zweitens handelt es sich bei Junkfood um leere Kalorien, die deinem Körper nichts außer Ärger bringen.

Kalorien-Mythos Nr. 2: Die auf der Packung angegeben Kalorien sind korrekt

Leider glauben viel zu viele, dass die auf der Packung angegebenen Kalorien 100 Prozent korrekt sind. In der Realität schwanken die Kalorien in Lebensmitteln extrem und die Packungsangabe ist nur eine grobe Schätzung. Tatsächlich kann der tatsächliche Kaloriengehalt 15 bis 20% abweichen. Bei Restaurants liegen die Kalorienangaben meist sogar noch weiter von der Wahrheit entfernt.

Am besten kochst du immernoch zuhause mit natürlich bunten, frischen und proteinhaltigen Zutaten, die dich lange satt halten.

Kalorien-Mythos Nr. 3: Es spielt eine Rolle, wann du Kalorien isst

Natürlich ist es keine gute Idee, vor dem Schlafengehen Eis zu essen, aber dies hat nichts mit der Uhrzeit zu tun, sondern mit dem Zucker im Eis, der dich nur wachhalten wird. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wenn Menschen glauben, nur während eines bestimmten Zeitfensters pro Tag essen zu können. Diese Diäten wurden schon lange wissenschaftlich widerlegt und du musst dir wirklich keine Sorgen machen, wenn du erst um 20 Uhr zu Abend isst. Der oft für eine Tatsache gehaltene Spruch, dass du nach 18 Uhr nichts mehr essen solltest ist in Wirklichkeit nur ein Mythos.

Weiter mit unseren Kalorien Mythen auf Seite 2…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.