Das passiert, wenn du täglich 6 geröstete Knoblauchzehen isst

Stunde 1: Dein Magen verdaut den Knoblauch langsam.

Stunde 2-4: Der Knoblauch fängt an, freie Radikale und Krebszellen zu zerstören.

Stunde 4-6: Dein Stoffwechsel wird sich beschleunigen.

Stunde 6-7: Die starken antibakteriellen Eigenschaften zerstören alle schädlichen Bakterien im Körper.

Stunde 6-10: Die reichhaltigen Nährstoffe erreichen deine Zellen und lassen ihre oxidative Wirkung spielen.

Stunde 10-24: Dein Körper beginnt eine Art Tiefenreinigung. Wenn du die Knolle regelmäßig isst, kannst du bei dieser Reinigung folgende Vorteile ernten:

  • Verbesserte Immunität
  • Verbesserte Knochenfestigkeit
  • Niedriger Blutdruck
  • Erhöhte zelluläre Langlebigkeit
  • Mehr Energie
  • Regulierter Cholesterinspiegel
  • Reduzierte Mengen an Schwermetallen im Körper
  • Cardio-Schutz
  • Erhöhte sexuelle Libido und Spermienzahl

So röstest du Knoblauchzehen

  1. Heize deinen Backofen auf 200 Grad vor.
  2. Entferne nur die äußere, papierartige Haut, aber lasse die einzelnen Zehen dabei an der Wurzel.
  3. Benutze ein scharfes Messer und köpfe die Knoblauchzehen leicht.
  4. Stelle die Zehen mit den geschnittenen Seite nach oben in eine Backschale und überträufle sie mit Olivenöl.
  5. Backe die Knollen ca. 30 bis 35 Minuten.
  6. Lasse die Knoblauchzehen abkühlen und entferne dann die restliche Haut.

Du kannst die Zehen in Eiswürfelbehältern einfrieren oder sie in einem Behälter abgedeckt eine Woche im Kühlschrank aufbewahren.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.