Vorsicht: Diese 6 Diät-Lebensmittel machen dick

[sc:TheAlternativeDaily]

Mit diesen Tipps ist dein Körperfett bald Vergangenheit

Es gibt bestimmte Lebensmittel und Getränke, die uns gerne als gesund vermarktet werden, die in Wahrheit aber mehr schaden anrichten, als dass sie unserem Körper Gutes tun. Hier ein Blick auf die schlimmsten “Diät-Lebensmittel”.

1. “Gesunde” Abendessen aus der Tiefkühltheke

Gefrorene Abendessen stecken, auch wenn sie uns als gesund vermarktet werden, soller Natrium und Zucker und lauter Chemikalien, die unser Körper nicht braucht. Während sie sich bequem zubereiten lassen und in Sachen Portionskontrolle helfen können, lassen sie oft auch ein Loch im Magen zurück, dass dann mit Snack gefüllt wird, um sich satt zu fühlen. Tu dir einen Gefallen und belasse es bei realer Vollwertkost, ohne den ganzen Zucker und Salz. Wenn du unter der Woche wenig Zeit hast, dann koche am Wochenende vor und friere deine eigenen Mahlzeiten ruhig ein.

2. Cola Light (und ähnliche Light-Produkte)

Cola Light enthält weniger Kalorien und Zucker als normale Limonade, aber ist sie dadurch eine bessere Option? Nein! Studien zeigen, dass künstlich gesüßte “Light” Getränke sich genauso negativ auf deine Taille auswirken, wie die Normalversion. Außerdem tragen sie zum metabolischen Syndrom und kardiovaskulären Erkrankungen bei. Nur eine Limo pro Tag kann dein Risiko für gesundheitliche Probleme stark erhöhen – Light hin oder her.

3. Smoothies

Es gibt immer mehr Smoothie-Stände, die mit all den bunten Früchten ziemlich gesund aussehen. Fakt ist, dass diese Smoothie – und hierbei sprechen wir nicht von selbstgemachten – meist unglaublich viele Kalorien enthalten und dafür nur wenig tatsächliches Obst. Dieses wird in vielen Fällen durch Fruchtsaft-Konzentrat ersetzt. Einige Smoothies enthalten sogar 100 Gramm Zucker pro Portion. Da könntest du genauso gut einen halben Liter Eis verdrücken.

Also, Smoothies passen nur dann zu einer Diät, wenn du sie selbst machst und mehr Gemüse als Obst verwendest. Wenn du eine Mahlzeit durch einen Smoothie ersetzen möchtest, darf dieser ruhig 350 bis 400 Kaloren enthalten, wenn es dagegen ein Snack sein soll, solltest du es auf unter 200 Kalorien belassen.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.