Mit ätherischen Ölen und Kräutern zum Nichtraucher

Mit natürlichen Mitteln zum Nichtraucher

Mit natürlichen Mitteln zum Nichtraucher

Wie oft hast du dir schon vorgenommen, mit dem Rauchen aufzuhören? Mit dem Rauchen aufhören ist einer der häufigsten Neujahrsvorsätze – aber, wie es nunmal mit Neujahrsvorsätzen so ist, sind diese spätestens ab März vergessen.

Wir zeigen dir heute, wie du mithilfe von ätherischen Ölen und Kräutern zum Nichtraucher wirst – und das noch vor der nächsten Neujahrswende!

Trotz aller Versuche ein gesundes Leben zu führen – sprich eine gesunde Ernährung und viel Bewegung – kann eine Sucht dem ultimativen Wohlbefinden im Weg stehen.

Rauchen, genauer gesagt das Nikotin in den Zigaretten, macht extrem süchtig.

Nikotin wirkt gleich auf zwei Arten:

1. Aufputschmittel: Nikotin stimuliert gleich drei primäre Systeme des Körpers:

  • Zentrales Nervensystem
  • Herz-Kreislauf-System
  • Verdauungssystem

2. Beruhigungsmittel: Bei den meisten Menschen beruhigt das Rauchen die Nerven

Einmal mit dem Rauchen angefangen, lässt sich die Gewohnheit nur sehr schwer wieder abstellen.

Sehr schwer heißt aber nicht unmöglich!

Obwohl es keine einfache Möglichkeit gibt mit dem Rauchen aufzuhören, gibt es eine Vielzahl von natürlichen Heilmitteln, die dir auf deinem Weg zum Nichtraucher helfen können. Diese enthalten, im Gegensatz zu kommerziellen Pharma-Nikotin-Ersätzen kein Nikotin.

Wenn du mit dem Rauchen aufhören willst brauchst du nur deinen Willen und ein paar Schätze, die uns die Natur bietet.

Ideen und erste Schritte, die dir dabei helfen können, mit dem Rauchen aufzuhören:

  • Erstelle eine Liste mit all den Gründen aus denen du darüber nachdenkst Nichtraucher zu werden. Bringe diese Liste am Kühlschrank, neben deinem Badezimmerspiegel, neben deinem Bett oder sonstwo an, damit du deine Gründe immer wieder vor Augen hast.
  • Lege ein Datum bis zu welchem du endgültig nikotinfrei sein möchtest.
  • Wechsle zu einer Zigarettenmarke, die du nicht magst. Es hilft, wenn du nicht von heute auf morgen mit dem Rauchen aufhörst, sondern dir bestimmte Ziele setzt, wie beispielsweise zu bestimmten Stunden des Tages nicht zu Rauchen und diese Zeit dann schrittweise zu erhöhen.
  • Erstelle eine neue Liste. Dieses mal schreibst du die Dinge nieder, die dich glücklich, entspannt und zufrieden machen. Wenn du versucht bist zu rauchen, wähle stattdessen einen Punkt auf deiner Liste.
  • Lerne eine neue Fertigkeit oder ein neues Hobby … am besten etwas, das deine Hände beschäftigt (Stricken, Zeichnen/Skizzieren, Kochen, Nähen, Gartenarbeit…)
  • Spare das Geld, das du sonst für Zigaretten ausgegeben hättest in einem Glasbehälter, damit du immer siehst wieviel du schon gespart hast. Du wirst begeistert sein!

Kräuter, die dir dabei helfen, mit dem Rauchen aufzuhören:

Lobelia – enthält das Alkaloid Lobelin, welches vorrübergehend als Nikotin-Ersatz wirkt und die Begierde nach einer Zigarette befriedigt

Passionsblume & Haferstroh – beruhigen das Nervensystem und reduzieren somit die Gereiztheit, die mit dem Entzug einhergeht

Königskerze – eine Pflanze, die traditionell von den Indianern zur Lungenheilung geraucht wurde (dieses nicht-giftige nikotinfreie Kraut lässt sich anstelle von Tabak in einer Pfeiffe oder auch in Zigarettenpapier gerollt rauchen)

Ingwer-Wurzel – hilft bei der Wiederherstellung der Gesundheit und Funktion des Verdauungssystems und lindert Übelkeit, welche oft mit Nikotin-Entzug einhergeht (Das Kauen auf einer frischen Ingwerwurzel oder kandiertem Ingwer kann dabei helfen Gelüste im Zaum zu halten)

Helmkraut – effektiv in der Behandlung von überaktiven Nervensystemen (lindert Anspannung und Angstgefühle)

Eleuthero-Wurzel/Sibirisches Ginseng – hilft dabei, das Immunsystem aufzubauen und unterstützt den Körper in stressigen Zeiten

Echinacea-Wurzel & Knoblauch – erhöhen die Widerstandskraft der Lunge gegen Infektionen und Krankheiten)

Halte nach den Kräutern selbst, Tees, Extrakten, Tinkturen oder Kapseln mit den genannten Inhaltsstoffen Ausschau. Benutze sie, wann auch immer du den Wunsch nach einer Zigarette verspürst, bis zu sechs Mal am Tag.

Ätherische Öle, die dir dabei helfen können, mit dem Rauchen aufzuhören:

Auch ätherische Öle können dir auf deinem Weg zu Nichtraucher helfen. Sie lindern Reizbarkeit, Angst, Stress, Müdigkeit und Nervosität – die häufigsten Symptome eines Nikotin-Entzuges.

Öle wie

  • Helichrysum (hilft bei der Tabak Entgiftung)
  • Schwarzer Pfeffer (hilft bei Nikotinentzugserscheinungen zu lindern)
  • Majoran
  • Zitrone
  • Limette
  • Grapefruit
  • Wildorange
  • Nelke
  • Geranie
  • Römische Kamille
  • Ylang Ylang

können topisch, aromatisch und/oder als Nahrungsergänzungsmittel verwendet werden.

Die folgende, natürliche Tinktur kann auch dir dabei helfen, schon bald mit dem Rauchen aufzuhören:

Mische 30ml fraktioniertes Kokosnussöl, Olivenöl oder Jojobaöl mit 2 Tropfen einer beliebigen Kombination aus reinen Ylang-Ylang, Wildorange, Kamille, Majoran und / oder Grapefruit ätherischen Ölen. Bewahre die Mischung in einer Glasflasche auf und trage, sobald du den Drang zum Rauchen verspürst, ein paar Tropen auf einen Wattebausch auf, welchen du dir dann unter die Nase hältst.

Kennst du bereits jemanden, der mithilfe von Naturheilmitteln mit dem Rauchen aufgehört hat?

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

 asnkspinning   

Dieses Training beschleunigt das Altern Deines Körpers (vermeiden)... 


 
  gesundesherz     
 
 

Diese "gesunden" Lebensmittel schädigen Dein Herz...

 
 
     zitrone  
 

Trinken Sie DIES morgens als Erstes...      

 
 
flacherbauchfrau
 
 

   
 
gehirnohnerand
 
 

Das SCHLIMMSTE Lebensmittel, das Dein Gehirn schädigt...

 
 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.