Mit diesen einfachen Tipps dein Sehvermögen verbessern

Unser wichtigstes Sinnesorgan: Die Augen

Unser wichtigstes Sinnesorgan: Die Augen

Unser Augenlicht ist eines der raffiniertesten Kunststücke der Schöpfung. Die Fähigkeit Strahlen einzufangen, weiterzuleiten und daraus ein Bild der Realität zu schaffen, ist ein unglaublicher Prozess, den selbst die talentiertesten Wissenschaftler nicht vollständig verstehen. Leider sind Sehstörungen eine der am schnellsten wachsenden funktionalen Gesundheits-Defizite auf der Welt. Glücklicherweise gibt es einige natürliche Lösungen, mit deren Hilfe sich viele der heutigen Sehstörungen verhindern und teilweise sogar rückgängig machen lassen.

Die Augen sind besonders anfällig für Lebensstil- und Umweltstressfaktoren, die im Bezug auf funktionelle Defizite des Auges, wie Katarakte, Glaukom und verschwommenes Sehen eine sehr große Rolle spielen. Die Augen sind einem hohen Level an oxidativem Stress und freien Radikalen ausgesetzt, mehr als jedes andere Organ. Bestimmte Lebensgewohnheiten wie zu viel Zeit in der Sonne, Rauchen, schwere toxische Belastung, schlechte Ernährung und Mangelernährung erhöhen diesen oxidativen Stress und beschleunigen die degenerativen Prozesse des Auges.

Eine der häufigsten Ursachen für schlechtes Sehvermögen in Industrieländern ist auf die starke Aufnahme von Zucker, Getreide und verarbeiteten Lebensmittel zurückzuführen. Alle diese Lebensmittel erhöhen unseren Blutzucker- und Insulinspiegel. Der ständige Verzehr dieser Lebensmittel entzieht dem Körper wichtige Spurenelemente, B-Vitamine und Antioxidantien und führt gleichzeitig zu einer Insulinresistenz der Zellmembrane.

Wenn der Blutzucker über einen längere Zeitraum erhöht ist, führt dies zu einer Interaktion zwischen Enzymen und Proteinmolekülen, was wiederum eine gefährliche Substanz, names Glykierungsendprodukte (AGE’s) schafft. AGE’s sind hoch entzündlich und destruktiv und können Gewebe im gesamten Körper, einschließlich Nervenfasern und Blutgefäße schädigen. Einer der empfindlichsten Bereiche für altersbedingte Schäden ist der Sehnerv, Macula Iutea und der Netzhautbereich.

Die Prävention und Wiedergutmachung von funktionellen und degenerativen Augenschäden hängt von unserer Fähigkeit ab, Entzündungen im Körper zu verringern und zelluläre Heilungsprozesse zu verbessern. Dies beginnt mit einer Ernährung, die reich an phytonutrient dichtem Gemüse, gesunden Fetten und sauberen Proteinquellen ist. Nicht-stärkehaltiges Gemüse und Anti-Oxidationsmittel-reiche Kräuter sind die beste Quelle an sekundären Pflanzenstoffen/Phytonährstoffen. Gesunde Fettquellen sind Kokosnussprodukte, Avocados, Olivenöl, Nüsse, Samen. Zu den gesunden Proteinen gehören wild gefangener Fisch, rotes Fleisch von mit Gras gefütterten Tieren sowie Huhn, Pute und Eier aus Freilandhaltung.

Carotinoide sind sekundäre Pflanzenstoffe, die das Augengewebe besonders dicht bevölkern und als Antioxidantien fungieren, welche freie Radikale durch beispielsweise Sonnenlicht, neutralisieren. Carotinoide wirken auch als Filter, die das Auge vor blauem Licht schützen.

Carotinoide kommen vor allem in Blattgemüse, Kiwi und rot, gelb und orangefarbenem Obst und Gemüse vor. Beta-Carotin ist ein wichtiges Carotinoid, das in Karotten, Aprikosen, Melonen, Süsskartoffel, etc. zu finden ist. Andere Carotinoide wie Alpha-Carotin, Beta-Carotin und Gamma-Cryptoxanthin helfen alle bei der Vitamin-A-Retinal Produktion. Retinal ist ein für das Augengewebe kritisches Antioxidationsmittel.

Lycopin ist ein weiteres Carotinoid, das in roten Früchten und Gemüse wie Tomaten, roter Paprika, Wassermelonen und Papaya zu finden ist. Obwohl Lycopin keine Vitamin-A-Aktiviät hat, ist es mit einem niedrigerem Risiko für Makuladegeneration in Verbindung gebracht worden.

Lutein und Zeaxanthin sind sehr mächtige Carotinoid-Antioxidantien, die ultraviolettes Licht direkt absorbieren und neutralisieren und somit die Makula lutea, den Bereich der Netzhaut mit dem wir scharf sehen, schützen. Die reichste Quelle dieser beiden Super-Nährstoffe ist Eigelb von Hühnern aus einer Freilandhaltung.

Auch die langkettigen Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA sind extrem wichtig für ein gutes Sehvermögen und Augenfunktion. Die beste Quelle an EPA & DHA ist Fisch oder Krillöl. Dieses sollte molekular destilliert sein. Jeder, der mit einer Sehstörung zu kämpfen hat, sollte ein Minimum an 1,5 g EPA/DHA pro Tag zu sich nehmen.

 

Verwandte Artikel:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.