10 Warnsignale für einen Herzinfarkt, die du nicht ignorieren solltest

Oft werden die Warnzeichen einer Herzerkrankung übersehen - bis es zum Infarkt kommt

Oft werden die Warnsignale so lange ignoriert, bis es zum Herzinfarkt kommt

“Jedes Jahr erleiden rund 300.000 Deutsche einen Herzinfarkt“, so die Deutsche Herzstiftung.

Viele dieser Infarkte gingen mit bestimmten Warnsignalen einher. Hier die 10 häufigsten Warnsignale für einen Herzinfarkt:

1. Schwitzen

Die meisten Menschen erleben kurz vor einem Herzinfarkt kalte Schweißausbrüche, ohne dass der Betroffene sich körperlich angestrengt hat und ohne andere ersichtliche Gründe. Die Haut und Kleidung des Betroffenen wird dabei vom Schweiß durchnässt und das Gesicht erscheint blass.

2. Müdigkeit

studieherzIn den Wochen vor eines Herzinfarktes fühlen sich die Betroffenen oft extrem müde und energielos. In den Tagen vor dem Infarkt beklagen viele sogar richtiggehende Erschöpfungszustände.

Nach Angaben der amerikanischen Heart Association kann das Herz das Gewebe nicht länger ausreichend mit Blut versorgen, wodurch Tätigkeiten wie Einkaufen, Gehen und Treppensteigen schwierig und körperlich anstrengend werden. Unerklärliche Müdigkeit ist daher sehr ernst zu nehmend und sollte von einem Arzt abgeklärt werden.

3. Druckgefühl

Viele Herzinfarkt-Patienten berichten über ein Gefühl des Drucks, Völlegefühl oder Schmerzen in der Mitte der Brust. Dies trifft vor allem auf Männer zu.

Weitere Symptome findest du auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.