4 effektive Wege, wie du BPA aus deinem Körper ausscheidest

BPA Engiftung mit schwarzem Tee

BPA Engiftung mit schwarzem Tee

Es fällt plötzlich um einiges einfacher sich von schädlichen Chemikalien fernzuhalten, wenn man sieht, was für Folgen ein durch Chemikalien gestörter Hormonhaushalt auf den Körper hat.

Mit dem endokrinen System ist nicht zum Spaßen – solange alles im Gleichgewicht liegt, ist alles in Butter. Gerät es jedoch nur ein winziges bisschen aus dem Gleichgewicht, kann das ganze Leben durcheinander geworfen werden.

Die Tausenden Studien über die Nebenwirkungen von BPA sprechen für sich: von ADHS-ähnlichen Symptomen über Fettleibigkeit, verheerende Geschlechts/Reproduktions-Veränderungen und vieles mehr.

BPA oder Bisphenol-A passiert die Blut-Hirn-Schranke, sammelt sich im Körper an und ist schon in geringer Maßen gefährlich. Vor allem beeinträchtigt werden die sogenannten endokrinen Drüsen, welche unsere Hormonfunktionen steuern.

Hier 4 natürliche Wege, wie du BPA aus deinem Körper ausscheidest:

Probiotika

Wir sprechen hier nicht von Joghurt, der von irgendwelchen Prominenten in der Werbung vorgeführt wird, sondern von fermentierten Nahrungsmitteln wie Kimchi, natürlichem Sauerkraut und Kefir. Als Getränk empfehlen wir Kombucha.

Bifidobacterium breve und Lactobacillus casei entfernen nachweislich BPA aus dem Blut von Säugetieren, was durch den Darm ausgeschieden wird.

Die positiven probiotischen Bakterien stärken den Magen und fördern das Zersetzen von BPA, welches dadurch leichter aus dem Körper ausgeschieden werden kann. Ein weiterer Bonus: Probiotika bauen zudem Pestizide ab, ein weiterer wichtiger enokrin-Disruptor!

Hier gibt es empfehlenswerte Probiotika

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee kann, so Forschern zufolge, die BPA-Toxizität reduzieren. Dabei hat schwarzer Tee, der aus losen Teeblättern gewonnen wird zudem viele weitere gesundheitliche Vorteile.

Schwitzen

Als Forscher Nachforschungen anstellten um herauszufinden, wie sich das BPA im Körper ansammelt, entdeckten sie, dass BPA auch im menschlichen Schweiß vorhanden ist, weshalb neuere Forschungsprojekte sich gezielt mit der BPA Konzentration im Schweiß auseinandersetzten.

Hierbei wurde herausgefunden, dass induziertes Schwitzen durchaus dazu beitragen kann, BPA vom Körper zu entfernen. Viele der heutigen Wellnesszentren verfügen über dampffreie Saunen, die generell zur Entgiftung des Körpers beitragen können.

Quercetin

Quercetin ist ein Flavonoid, das in Obst, Gemüse, Blattgemüse, Tee und Vollkornprodukten enthalten ist. Genau wie schwarzer Tee mindert es die Toxizität von BPA. Quercetin ist auch Nahrungergänzungsmittel erhältlich und ist vor allem bei Allergikern beliebt.

Welche Schritte unternimmst du, um Weichmachern aus dem Weg zu gehen?

 

Hier weitere interessante Gesundheitsnachrichten aus dem Netz:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.