So verwendest du Hanföl

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Hanföl - eines der wertvollsten Speiseöl mit unberechtigtem schlechten Ruf

Hanföl – eines der wertvollsten Speiseöle mit unberechtigt schlechtem Ruf

Hanföl gehört zu den gesündesten Ölen überhaupt. Nicht zuletzt aufgrund der ausgewogenen Konzentration an Omega-Fettsäuren wird Hanföl oftmals als die “perfekte Nahrung der Natur“ bezeichnet.

Das aus den Samen der Cannabis sativa Pflanze gewonnene Öl enthält hierbei kein THC, sprich keine psychoaktive Substanz.

Forschungen haben gezeigt, dass Hanf alle essentiellen Aminosäuren sowie essentiellen Fettsäuren, die der Körper zum Überleben benötigt, enthält. Zudem enthalten ist ein seltenes Protein namens Globulin Edestin, das dem im menschlichen Blutplasma enthaltenen Globulin ähnelt. Glaubt man Forschern, so ist Hanföl das ausgewogenste und das am leichtesten zu verdauende Öl für den Menschen.

Es sind besonders die essentiellen Fettsäuren, die Hanföl so gut für den menschlichen Körper machen. Diese sind für ihre Rolle in der Vorbeugung von Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Krebs und einer Vielzahl von chronischen Erkrankungen, einschließlich Arthritis bekannt.

Zudem sind die angesprochenen Fettsäuren wichtig für die Funktion und Entwicklung des Gehirns, des Nervensystems und spielen auch was die Gesundheit unserer Haut und Haare betrifft eine wichtige Funktion.

Aber wie genau kannst du Hanföl nutzen?

Zur Verbesserung deines Teints. Hanföl ist gut für die Haut. Es wird leicht absorbiert und spendet der Haut gleichzeitig Feuchtigkeit. Es reinigt, entgiftet und gleicht den Hautton aus. Dadurch, dass das Öl nahezu identisch zu unseren eigenen Lipiden ist, ist es in der Lage tief in die Zellen einzudringen und auch die Zwischenräume zwischen den Zellen feucht zu halten.

Zudem kann Hanföl trockene und fleckige Haut nähren, da es nicht, wie andere Öle, auf der Haut klebt und die Poren verstopft. Hanföl ist somit die ideale Lösung, die Haut ohne Fettrückstände feucht zu halten.

Aber auch bei der Behandlung von Ekzemen und Juckreiz spielt Hanföl durch seine beruhigenden Eigenschaften eine wichtige Rolle. Hierbei empfehlen Heilpraktiker oft die Einnahme von 20 ml Hanföl täglich.

Als Nahrungsergänzung. Hanföl hat einen angenehm nussigen Geschmack, den viele dem Geschmack von beispielsweise Flachsöl vorziehen. Es eignet sich hierdurch ideal als Basis für Salatdressings. Zu beachten gilt jedoch, dass Hanföl nicht zum Braten geeignet ist, da eine zu starke Erhitzung seine gesundheitlichen Vorteile nichtig macht. Kombiniere das Öl am besten mit ein wenig Essig und einem Schuss Zitrone für ein lecker leichtes Dressing. Zudem kannst du es deinem Saft oder Smoothie hinzufügen.

Als Fischöl-Ersatz. Genau wie Krillöl, ist auch Hanföl eine ausgezeichnete Alternative zu Fischöl, gerade für Veganer oder Vegetarier. Hanföl enthält Omega-3, 6 und 9 und steht Fischöl somit in nichts nach – plus, du musst dir keine Sorgen um Quecksilber und andere oft in Fischöl enthaltene Giftstoffe machen.

Als Lack oder Schmieröl. Hanföl kann selbst zum Lackieren von bloßem Holz verwendet werden. Einfach mit ein bisschen Zitronenöl mischen und mit einem Lappen auf das fertige Holz auftragen; jetzt langsam kreisförmig polieren, zurücklehnen und die leuchtend glatte Oberfläche bewundern. Mit Essig, Salz, Borax und Zitrusöl vermischt kann Hanföl auch als Reinigungsmittel für Holzmöbel– und Gegenstände dienen. Selbst deine Fahrradkette lässt sich mithilfe von Hanföl wieder flott machen.

Hanföl wurde in der Vergangenheit oft mit Marihuana in Verbindung gebracht, was seinen schlechten Ruf erklärt. Heutzutage ist Hanföl jedoch in vielen Supermärkten und Reformhäusern erhältlich und wir sind überzeugt, dass wir noch viel Gutes über Hanföl hören werden.

 

Dies könnte dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.