5 ätherische Kräuteröle, die Krebszellen bekämpfen können?

4. Ätherisches Kamillenöl

Kamille ist eine der ältesten Heilpflanzen der Menschheit. Die getrockneten Blüten der Kamille enthalten viele therapeutische und chemische Bestandteile, genannt Terpenoide und Flavonoide, die für ihre heilenden Eigenschaften bekannt sind.

Forschungen haben nun gezeigt, dass Kamille noch mehr kann, als nur Heuschnupfen, Entzündungen, Schlaflosigkeit, Magen-Darm-Störungen, etc. zu behandeln. Jüngste Studien zeigten, dass Kamillenextrakt sich nur gering auf normale Zellen auswirkt, aber eine signifikante Wirkung auf menschliche Krebszellen hat. Diese Effekt traf speziell auch Haut-, Prostate-, Brust- und Eierstockkrebs zu.

Die vorhin schon erwähnte Schweizer Studie aus dem Jahr 2010 stellte fest, dass ätherisches Kamillneöl 93 Prozent der Brustkrebszellen tötet. Eine andere Studie kam zu dem Ergebnis, dass Kamillenöl Zellmutation um 60-75 Prozent hemmen kann.

5. Ätherisches Weihrauchöl

Ätherisches Wihrauchöl wird aus Harz oder dem Saft der Boswellia-Baum Familie hergestellt. In Asien und dem Nahen Osten gibt es viele solcher Bäume mit unterschiedlichem Harz. Weihrauch wird seit der Antike als Heilmittel und für religiöse Rituale verwendet. Der Hauptwirkstoff in ätherischem Weihrauchöl, Boswelliasäure, hat stark entzündungshemmende Eigenschaften.

Auch in der chinesischen und ayurverdischen Medizin wird Weihrauch als Hauptbestandteil vieler Behandlungen, einschließlich der Behandlung von Krebs eingesetzt. Westliche Studien haben nun gezeigt, dass ätherisches Weihrauchöl tatsächlich potent gegen Tumore und Krebszellen ist.

Als Weihrauchöl gegen humane Pankreas-Krebszellen getestet wurde, war das Öl in der Lage, eine wesentliche Menge an Krebszellen abzutöten, wobei das Öl gesunde und kranke Zellen unterscheiden kann.

Aber ätherische Öle können nicht nur Krebszellen abtöten, sie können auch die Nebenwirkungen traditioneller Krebsbehandlungen mindern. Viele Gehirn-Krebspatienten leiden nach der Strahlenbehandlung beispielsweise unter Hirnödem (Schwellungen), die in der Regel mit Steroiden behandelt werden. Eine Studie aus dem Jahr 2011 ergab jedoch, dass ätherisches Weihrauchöl eine viel sichere Alternative ist. 60 Prozent der Patienten hatten eine Verbesserungsrate von mindestens 75 Prozent.

Ganzheitliche Heilung macht Hoffnung

All diese Studien machen Hoffnung bezüglich der ganzheitlichen Prävention und Behandlung von verschiedenen Krebsarten. Obwohl die Stärke und Wirksamkeit von Naturheilverfahren wie ätherischen Ölen gut von Forschern untersucht wurde, solltest du nicht erwarten, diese Mittel schon bald in der herkömmlichen Krebsbehandlung zu sehen. Das liegt daran, dass natürliche Verbindungen nicht patentiert werden können – daher gibt es kein großes Potenzial für Gewinn, wie bei Arzneimitteln.

Wir empfehlen dir, natürliche Mittel vor allem in der Prävention und zusammen mit herkömmlichen medizinischen Behandlungen einzusetzen. Am besten fängst du an, indem du ätherische Öle zunächst beim Kochen verwendest.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

close-link