5 Lebensmittel, die deine Schilddrüse positiv oder negativ beeinflussen

2. Kreuzblütler wie Brokkoli, Kohl, Rüben, Rosenkohl und Grünkohl

Diese Gemüse sind für ihre Schilddrüsen unterdrückenden Eigenschaften bekannt, da sie, wie Hirse, Goitrogene enthalten. Das Garen dieser Gemüsesorten deaktiviert diese zu einem gewissen Grad, weshalb du sie nicht ganz von deinem Speiseplan streichen musst. Dennoch solltest du die Aufnahme dieser Kreuzblütler einschränken, wenn du Probleme mit der Schilddrüse hast.

3. Soja in seinen vielen Formen

Soja ist ein kraftvolles Nahrungsmittel. Schon eine kleine Portion Soja pro Tag reicht aus, um die Funktion deiner Schilddrüse zu unterdrücken. Tu deiner Schilddrüse also einen Gefallen und lasse das Soja weg.

4. Soja

Ja, wir nennen dieses Lebensmittel gleich zweimal, weil es schlicht und einfach das schlimmste Nahrungsmittel für deine Schilddrüse ist. Nicht zu unterschätzen ist auch, wie schädlich Soja für den Stoffwechsel ist.

5. Alkohol

Medizinische Forschungen haben ergeben, dass chronischer Alkoholkonsum schlecht für die Schilddrüsenfunktion ist. Noch schlimmer ist die Wirkung bei schwangeren Frauen. Alkohol senkt die Schilddrüsenfunktion der Mutter und des Fötus. Allgemein gilt selbstverständlich, dass schwangere Frauen keinen Alkohol trinken sollten.

Nicht vergessen …

Welche Lebensmittel du ißt oder nicht beiseite, bedenke bitte, dass nicht genug essen eine todsichere Methode ist, die natürliche Funktion der Schilddrüse zu beeinträchtigen.

Diäten sind der häufigste Grund, warum die Schilddrüse aus dem Gleichgewicht gerät, weshalb du sicher stellen solltest, dass du deinem Lebensstil und Aktivitätslevel entsprechend genügend ißt.

 

Diese Gesundheitsnachrichten könnten dich auch interessieren:

[sc:BottomPost2 ]

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.