5 Möglichkeiten, Chia-Samen in deine Ernährung einzubauen

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Chia-Samen - klein, aber oho

Chia-Samen – klein, aber oho

Chia-Samen galten sowohl bei den Azteken, als auch bei den Mayas neben Mais und Bohnen einst als Grundnahrungsmittel. Das Wort “Chia” steht für Kraft und Kraft haben diese “Super-Samen“ tatsächlich.

Klein, aber oho – Chia-Samen wurden schon vor Tausenden von Jahren dazu benutzt, um Menschen mit Energie zu versorgen. Laut modernen Forschungen können die Omega-3 reichen Samen helfen, das Krebswachstum zu hemmen und die Insulin-Resistenz zu verringern.

Chia-Samen sind vor allem auch deshalb so toll, weil sie eine Menge Nährstoffe verpackt in nur wenige Kalorien liefern.

Reich an Ballaststoffen, Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien, Eiweiß und Kalzium – es gibt viele Gründe, Chia-Samen in deine Ernährung einzubauen.

Hier 5 einfache Rezepte mit Chia-Samen.

1. Chia-Mandel-Pudding

  • 2 EL Chia-Samen
  • 2 EL weiße Mandelbutter
  • 1 Tasse Kokosnusswasser
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 1 TL Mesquite-Pulver
  • 1 Bio-Dattel, entsteint

Anleitung:

  1. Mische die Mandelbutter und das Kokoswasser mit einem Mixer.
  2. Füge die Dattel, Vanille-Extrakt, Mesquite-Pulver und Zimt hinzu bis es gut gemischt ist.
  3. Gieße die Mischung über die Chia-Samen in eine Schüssel. Lasse den Pudding ca. 15 Minuten stehen bis es dickflüssig wird und serviere ihn dann mi frischen Bio-Früchten.

2. Chia Energieriegel

Zutaten:

  • 1/2 TasseBioKokosraspeln
  • 1/4 Tasse Leinsamen
  • 1/4 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1/4 Tasse Chiasamen
  • 2 EL Kürbiskernpulver
  • 1/2 Tasse Tahini
  • 2 Esslöffel Kokosöl
  • 2 Esslöffel Kokosnektar
  • 2 Esslöffel rohe, dunkle Schokoladen-Chips, Stücke oder Raspeln
  • 1 Prise Meersalz

Anleitung:

  1. Mische alle Zutaten, außer die Schokolade.
  2. Drücke die Mischung in eine leicht gefettete Backform.
  3. Lasse die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  4. Gieße die Schokolade über Mischung bis diese gleichmäßig verteilt ist.
  5. Stecke die Form für eine Stunde ins Gefrierfach, bevor du das Ganze in Riegel schneidest und servierst.

Weiter auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.