6 Kräutertees gegen Verstopfung

Löwenzahntee

Löwenzahn stimuliert die Freisetzung von Galle aus der Leber und Gallenblase. Dies hilft dabei, Verdauungsenzyme in den Verdauungstrakt zu transportieren und fördert den Abbau von Fetten und Ölen.

Löwenzahn ist besonders hilfreich bei einem trägen Darm, der von einer schwachen Darmmuskulatur herrührt. Wenn deine Verstopfung dagegen eher von Stress oder Anspannung herrührt, solltest du lieber zu Kamille und Pfefferminze greifen.

Klettenwurzeltee

Klettenwurzeltee enthält Lignane, Bitterstoffe, Inulin (resistente Stärke), Schwefel und organische Säuren. Diese potente Mischung regt die Sekretion von Galle aus der Gallenblase an. Somit ist der Körper besser in der Lage, fettige und ölige Nahrungsmittel zu verdauen und sie für eine Vielzahl von biologischen Funktionen zu nutzen.

Wenn dein Stuhlgang hart ist, ist Klettenwurzeltee die ideale Wahl, da er Feuchtigkeit in den Stuhl bringt.

Eibischwurzel-Tee

Eibischwurzel ist bekannt dafür, den Dickdarm schmieriger zu machen und kann auch Entzündungen im Darm lindern. In der traditionellen Medizin wird Eibischwurzel schon seit Jahrhunderten verwendet.

Wenn du das nächste Mal unter einer langsamen Verdauung leidest, versuche es vorm Gang zur Apotheke doch erst einmal mit einem der oben genannten Tees. Auch wenn es die Verstopfung in deinem Fall vielleicht nicht lindert, hydrierst du deinen Körper damit zumindest. Das tolle an den Tees ist, dass sie keine Nebenwirkungen haben und auch nicht abhängig machen, wie manches Mittel aus der Apotheke.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

[sc:BottomPost1 ]

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.