8 Anzeichen, dass du unter Glutenintoleranz leidest

5. Autoimmunkrankheiten

Da Entzündungen durch einen fortlaufenden Gluten-Verbrauch den Körper in Alarmbereitschaft gesetzt haben, entwickeln sich bei Personen mit einer Glutenunverträglichkeit oft Autoimmunkrankheiten. Zu diesen Krankheiten zählen Lupus, Psoriasis, rheumatoide Arthritis, Colitis ulcerosa, Multiple Skerlose, etc.

6. Chronische Müdigkeit oder Fibromyalgie

Diese Diagnosen deuten in der Regel darauf hin, dass dein Arzt sich nicht ganz sicher ist, was die Ursache für deine Müdigkeit oder deine chronischen Schmerzen ist. Oft ist eine Glutenintoleranz der zugrunde liegende Faktor bei diesen Symptomen und indem du Gluten aus deiner Ernährung streichst, eliminierst du die eigentliche Ursache für deine Schmerzen und Müdigkeit.

7. Verdauungsprobleme

Eines der häufigsten Anzeichen für eine Gluten-Intoleranz sind Verdauungsprobleme wie Blähungen, Völlegefühl, Verstopfung und Durchfall nach dem Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln. Kinder leiden in diesem Fall meist unter Verstopfung. Viele Personen mit einem diagnostizierten Reizdarmsyndrom bemerken, dass ihre Symptome verschwinden, sobald sie aufhören, Lebensmittel zu essen, die Gluten enthalten.

8. Stimmungsschwankungen

Eine Reihe von psychologischen Problemen, die mit der Stimmung in Verbindung stehen wie Depression, Angstgefühle, ADHS oder Stimmungsschwankungen können durch das Eliminieren von Gluten aus der Ernährung verbessert werden.

Leidest du unter mehreren der oben genannten Symptome? Hast du bereits versucht, Gluten aus deiner Ernährung zu streichen? Teile uns deine Erfahrungen in den Kommentaren mit.

Lies auch dies: Die 5 grössten Lügen über Brot und Gluten

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

[sc:BottomPost1 ]

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.