9 Gründe für die Hühnerhaltung im eigenen Garten

6. Natürliches Anti-Depressiva

Auch wenn Hühner nicht so kuschelig wie Bello und Luna sind, geben sie trotzdem tolle Haustiere ab. Sie lassen sich sogar wie ein Hund mit dem Clicker trainieren. Wir alle wissen, dass Haustiere dafür bekannt sind, Stress zu reduzieren, indem sie den Körper dazu veranlassen, Oxytocin auszuschütten und Hühner sind dabei keine Ausnahme.  Oxytocin ist auch als Liebes- oder Kuschelhormon bekannt und wird vermehrt dann freigesetzt, wenn wir ein Gefühl der Bindung erleben.

7. Tierausbeutung, nein danke

Kommerziell produzierte Eier und Hühnerfleisch sind ein großes Geschäft und leider dreht sich dabei alles um Gewinne. Fabrik-gezüchtete Hühner und Hennen werden in kleine Käfige gepfercht und horrenden Bedingungen ausgesetzt. Sie verbringen ihr ganzes Leben in einer unnatürlichen und stressigen Umgebung. Hinterhof-Hühner dagegen können frei herumlaufen und ihr natürliches Verhalten ausüben.

8. Regt zur Selbstversorgung an

Es gibt keinen Zweifel daran, dass die heutige Gesellschaft viel Aufklärung darüber benötigt, wie gesunde Ernährung  und Selbstversorgung überhaupt aussehen. Indem du dein eigenes Gemüse anbaust, Regenwasser sammelst und deinen eigenen Komposthaufen anlegst, machst du einen signifikanten Unterschied. Eine handvoll Hinterhofhühner sind der nächste Schritt.

9. Stundenlange Unterhaltung

Sitzt du gerne mit einer Tasse Kaffee oder Tee draußen und starrst ins Nichts? Stell dir vor, du hast im heimischen Garten plötzlich deine eigene Unterhaltungsshow. Genau wie andere Tiere entwickeln auch Hühner ihre eigenen schrulligen Persönlichkeiten und Verhaltensweisen. Außerdem gibt es auch viele Hühnerrassen, die besonders schön anzusehen sind, wie zum Beispiel das Seidenhuhn bei dem du beispielsweise keinen hohen Zaun benötigst, weil es nicht gut fliegen kann.

Hast du je mit dem Gedanken gespielt, deine eigenen Hühner zu halten oder hast du bereits Hühner? Welche Erfahrungen hast du mit der Hühnerhaltung gesammelt?

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

[sc:BottomPost1 ]

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.