Chia- oder Hanfsamen: Welche Samen sind gesünder?

Artikel-Quelle: Danette May

Hanfsamen

Wenn es um Supernahrungsmittel geht, fällt in letzter Zeit auch immer häufiger der Begriff “Super-Samen”. Hierbei handelt es sich um Samen mit extra hohem Protein, Ballaststoff- und Vitamingehalt. Zwei Samenarten, die definitiv in die Kategorie Super-Samen gehören sind Chiasamen und Hanfsamen.

Beide lassen sich leicht zu Rezepten hinzufügen und schmecken lecker. Welche Samenart aber ist vom Nährstoffprofil her die beste? Genau darum geht es heute!

Chiasamen

Einst galt Chia nur als Spaß-Pflanze und wurde vor allem in witzigen kleinen Tonfiguren angebaut. Aber diese Tage sind nun vorbei. Die Pflanze, die zur Familie der Lippenblütler gehört, hat in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erhalten. Der Autor von Born to Run fasste es ganz gut zusammen, als er sagte:

Chia ist ein Grundnahrungsmittel für einen Stamm, dessen Mitglieder Hunderte von Meilen laufen – was definitiv Aufmerksamkeit verdient hat.

Wie sich herausgestellt hat, sind die winzigen Samen eines der nährstoffreichsten Lebensmittel der Welt.

Zwei Esslöffel Chia enthält:

  • 6 Gramm Protein
  • 10 Gramm Ballaststoffe

Chia hat außerdem mehr

  • Omega-3-Fettsäuren als Lachs
  • Eisen als Spinat
  • Kalzium als Milch
  • Antioxidantien als Blaubeeren

Chiasamen-Tipp: Mische ein paar Esslöffel Wasser mit einem Esslöffel Chiasamen für einen tollen Eiweiß-Ersatz.

Das beste ist, dass sich Chia leicht zu allen möglichen Rezepten hinzufügen lässt, wie Brot oder Kuchen, ohne dass du oder deine Kinder es schmecken werden. Chia lässt sich auch zu Mandelmilch oder Saft hinzufügen. Einfach zwei Esslöffel in ein kleines Glas geben, etwas stehen lassen und schon hast du einen leckeren Pudding.

Hanfsamen

Wenn Chia bei dir Gedanken an ein “haariges” Ton-Tier auslöst, dann werden dich Hanfsamen sicherlich an Cannabis denken lassen.

Aber Hanf ist in Wahrheit nur ein Cousin von Marihuana und hat keine arzneimittelähnlichen Effekte.

Auch Hanfsamen sind sehr nahrhaft und enthalten viele Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren.

Mehr als 25% ihrer Kalorien stammen aus hochwertigem Eiweiß. Das ist mehr Protein als Chia mit nur 16%.

Hanfsamen enthalten Gamma-Linolensäure, die helfen kann, Symptome von PMS und Menopause zu verringern.

Nur knapp 30 Gramm Hanfsamen enthält 75% der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin E und ein Drittel des täglichen Zinkbedarfs.

Hanf lässt sich zu Smoothies, Salaten, Joghurt und vielen anderen Lebensmitteln hinzufügen.

Sowohl Chia als auch Hanfsamen sind reich an Eiweiß und Ballaststoffen, die das Völlegefühl steigern und dir beim Abnehmen helfen können.

Unser Urteil: Am besten verwendest du beide Samen, wann immer möglich!

Auf Seite 2 zeigen wir dir das perfekte Rezept dafür…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.