Avocados: Die #1 Frucht, die du jeden Tag essen solltest

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Avocado: Eine Frucht, um die es viele Missverständnisse gibt

Es gibt drei Denkweisen, wenn es um Avocados geht: Es gibt Leute, die Avocados lieben, Leute die keine Ahnung haben, was eine Avocado überhaupt ist und Leute, die nicht wissen, was sie mit Avocados anstellen sollen.

Wenn du nicht wirklich weißt, was du mit einer Avocado anstellen sollst, dann hoffen wir, die mit diesen Informationen ein wenig mehr über die #1 Frucht, die du jeden Tag essen solltest, beibringen zu können.

Avocados gehören zur Familie der Lorbeergewächse und können je nach Sorte zwischen 220 g und 3 kg wiegen. Genauer genommen sind Avocados mehr eine Beere, als eine Frucht.

Avocados enthalten genug gesunde Fette, um als Fleischersatz zu dienen. Ähnlich wie bei Kokosnüssen werden Avocados manchmal genau wegen dieses hohen Fettgehaltes verschmäht.

Gesunde Fette

Eine Tasse voller in Würfel geschnittener Avocado enthält ungefähr 240 Kalorien und 22 Gramm Fett. Aber lass dich davon nicht abschrecken. Das Fett in Avocados besteht aus Ölsäure und es handelt sich dabei um die gleiche, gesunde Art von ungesättigten Fettsäuren wie auch in Olivenöl.

Nach Angaben der deutschen Herzstiftung können ungesättigte Fettsäuren den Cholesterinspiegel senken und spielen außerdem eine Rolle bei gesunden Haaren und gesunder Haut. Forschungen haben außerdem gezeigt, dass Avocados Entzündungen im Körper reduzieren, was besonders nützlich für Menschen mit Arthritis ist.

Auch das Verdauungssystem profitiert von gesunden Fetten und der Transport von fettlöslichen Nährstoffen hängt sogar von gesunden Fetten ab. Es gibt handfeste Beweise, dass Avocados die Reduzierung von Herzerkrankungen unterstützen.

Ändere Ernährungsvorteile

Gesundes Fett ist nicht der einzige Grund, jeden Tag eine Avocado zu essen. Avocados enthalten doppelt so viel Kalium wie Bananen sowie eine gesunde Menge Magnesium, was eine entscheidende Rolle bei der Blutdruckregulation spielt.

Einige Untersuchungen zeigen, dass Avocados aufgrund ihrer hohen Anzahl an Antioxidantien sogar vor bestimmten Krebsarten schützen. Avocados sind reich an Vitamin K, C und E und entahletn drei Mal mehr Glutathion (ein Antioxidans) als jede andere Frucht.

Avocado Fakten

  • Avocados sind vom Geschmack und der Konsitenz her wie eine Kreuzung zwischen einer Banane und einer Oliven.
  • In Mittel- und Südamerika heimisch, wachsen Avocados inzwischen auch in sonnigen US Bundesstaaten wie Florida und Kalifornien, wobei Avocados in Florida einen niedrigeren Fettgehalt haben, als die Avocados in Kalifornien.
  • Avocados werden von Baum gepflückt, bevor sie reif sind – ähnlich wie Bananen.
  • Eine unreife Avocado hat eine hellgrüne Haut und gibt beim Drücken nicht nach.
  • Eine überreife Avocado hat eine dunkelgrüne bis bräunliche Haut und gibt beim Drücken leicht nach.
  • Im Supermarkt solltest du eine Avocado wählen, die irgendwo zwischen reif und überreif liegt.
  • Unreife Avocados reifen auf der Küchenablage in der Regel innerhalb von etwa 3 Tagen.

Avocado Verwendungsmöglichkeiten

Schneide die Avocado der Länge nach durch. Entferne den Kern mit einem Löffel. Schneide das Fleisch der Avocado in Stücke und schaufel diese dann mit einem Löffel heraus. Natürlich kannst du das Fruchfleisch auch direkt auslöffeln, wenn du deine Avocado am liebsten blank isst.

Viele Menschen denken bei Avocados sofort an Guacamole, aber es gibt so viel mehr, dass du mit dieser cremigen Frucht machen kannst. Avocados sind eine tolle und gesunde Ergänzung zu Wraps, Sandwiches, als Beigabe in Salaten oder sogar in grünen Smoothies und eignen sich natürlich auch für Salsa. Die Möglichkeiten sind quasi endlos. 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.