Grund für Kopfschmerzen? Was hinter deinen Kopfschmerzen steckt

kopfwehJeder bekommt ab und an Kopfschmerzen, oder? Die Antwort darauf ist ein dickes JA. Tatsache ist, dass 90% der Bevölkerung hin und wieder unter Kopfschmerzen leidet. Hierbei gibt es fünf verschiedene Arten von Kopfschmerzen und ebenso viele Arten diese zu behandeln.

Mehr über Kopfschmerzen und deren Gründe zu erfahren kann dir dabei helfen deine Kopfschmerzen in Zukunft effektiver zu behandeln oder sogar zu vermeiden, was – wenn du regelmäßig unter Kopfschmerzen leidest – deine Lebensqualität um ein Vielfaches steigert.

Wer leidet unter Kopfschmerzen

Wie oben schon kurz erwähnt, leidet der Großteil der deutschen Bevölkerung zumindest hin und wieder unter Kopfschmerzen, die sich von der Intensität und der Häufigkeit des Auftretens unterscheiden. Bei 75% tauchen die Kopfschmerzen in Episoden auf, während 50% der Deutschen schon einmal extreme Kopfschmerzen hatten. 25% der Betroffenen haben regelmäßig Kopfschmerzen und 12% leiden unter Migräne. 4% der Bevölkerung leidet unter täglichen Kopfschmerzen.

Kopfschmerzarten

Hier die gängigsten fünf Kopfschmerzarten:

Spannungskopfschmerzen: Spannungskopfschmerzen treten sehr häufig auf und sind für 78% aller Kopfschmerzen verantwortlich. Hierbei fühlt es sich an, als ob dir jemand ein einengendes Band um den Kopf geschnürt hat. Die Ursache für diese Art von Kopfschmerz liegt häufig darin, dass du deinen Nacken zu lange in einer Position gehalten hast.

Migräne: Migräne-Kopfschmerzen gehören zu den schlimmsten Kopfschmerzen und können neben dem Pochen im Kopf noch ganz andere lähmende Beschwerden verursachen. 94% aller Menschen, die unter regelmäßigen Kopfschmerz-Episoden leiden, kämpfen mit Migräne, die oft falsch diagnostiziert wird und aus bestimmten Auslösern resultiert.

Cluster: Cluster-Kopfschmerz (vom englischen cluster ‚Gruppe', ‚Häufung') tritt ehr selten auf und betrifft nur 0,5% der Bevölkerung. Diese Art von Kopfschmerz kann sehr extrem sein, wobei der Schmerz generell vom Auge oder dem Schläfenbereich ausgeht. Die Schmerzen halten in der Regel 20 Minuten bis 2 Stunden lang an.

Sinus: Auch Sinus-Kopfschmerz tritt ehr selten und nur in Kombination mit einer akuten Nasennebenhöhlenentzündung auf. Fast 90% aller, die meinen unter Sinus-Kopfschmerzen zu leiden, haben tatsächlich eine Migräne.

Chronisch: Chronische Kopfschmerzen beeinträchtigen täglich 1 von 20 Menschen. Die Ursachen für chronische Kopfschmerzen sind vielfältig, wobei die meisten Patienten jedoch in der Vergangenheit unter Migräne litten und aufgrund von Übermedikation nun unter chronischen Kopfschmerzen leiden.

Behandlung von Kopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen lassen sich in der Regel ganz einfach mit nicht verschreibungspflichtigen Medikamenten wie Aspirin, Ibuprofen oder Paracetamol lindern. Diese Mittel können unter Umständen auch gegen Migräne helfen, wobei jedoch Migräne generell besser mit verschreibungspflichtigen Medikamenten behandelbar ist.

Bei einem Migräneanfall solltest du deine Augen in einem abgedunkelten Raum ruhen; heiße oder kalte Kompressen verwenden; dich massieren lassen; oder sogar eine kleine Menge an Koffein zu dir nehmen. Cluster-Kopfschmerzen lassen sich am besten mit vorbeugenden oder akuten Medikamenten behandeln, oder indem du über eine Hochkonzentrationsmaske 100% Sauerstoff einatmest.

Oft lassen sich Kopfschmerzen auch ohne Medikamente vertreiben. Versuche dich zu entspannen und auszuruhen, verwende Eisbeutel, bewege dich, trinke Wasser, massiere deine Druckpunkte, stelle deine Ernährung um, oder versuche es mit einer heißen Dusche.

Migränge oder Kopfschmerzen?

Es gibt mehrere Faktoren, mit deren Hilfe du eine Migräne von Kopfschmerzen unterscheiden kannst. Am wichtigsten sind hierbei die zusätzlichen Symptome neben dem Kopfschmerz. Migräne verursacht häufig Übelkeit und sogar Erbrechen oder Sehstörungen, wie Aura, zudem beklagen Betroffene oft Probleme mit der Kommunikation und beeinträchtige motorische Fähigkeiten.

Wenn du regelmäßig unter Kopfschmerzen leidest, solltest du unbedingt deinen Arzt aufsuchen, um mit ihm gemeinsam nach Ursachen und entsprechenden Behandlungsmethoden zu suchen.

 

Weitere beliebte Artikel aus dem Web:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.