Natürliche Sportgetränke zum selber machen

Normales Wasser oder doch Sportgetränk?

Normales Wasser oder doch Sportgetränk?

Wie in unserem Artikel von Anfang der Woche schon erwähnt, ist Gatorade eines der beliebtesten Sportgetränke und es macht durchaus Sinn beim Sport nicht nur Wasser zu trinken, denn a) neigen wir dazu, weniger zu trinken, wenn es nach nichts schmeckt und b) füllen Sportgetränke nicht nur unsere Flüssigkeits- sondern auch unseren Energiespeicher wieder auf.

Bevor du allerdings beim nächsten Mal vor dem Besuch im Fitnessstudio oder auf dem Sportplatz wieder an der Tankstelle hältst, versuch es doch einfach mal mit deiner eigenen, natürlichen Sportgetränk-Version. Das ist nicht nur einfach, sondern auch schnell und viel gesünder!

Im Laden erhältliches Gatorade enthält: Wasser, Saccharosesirup, Glukose-Fruktose-Sirup, Zitronensäure, natürlichen Traubengeschmack mit anderen natürlichen Aromen, Salz, Natrium-Citrat, Monokaliumphosphat und die Farbstoffe rot 40, blau 1 (Dies geht aus dem Etikett eines Gatorades mit Traubengeschmack hervor).

Während es wichtig ist beim Sport hydriert zu bleiben, bleibt die Frage offen, ob Monokaliumphosphat und die mysteriösen natürlichen Aromen sowie künstlichen Farbstoffe tatsächlich notwendig sind.

Das einfachste Sportgetränk, welches ernährungsphysiologisch erstaunlich ist (es wurde während des Pazifikkrieges sogar für Plasmainfusionen verwendet) ist Kokoswasser oder Kokoswasser mit einem Esslöffel Zitrone. Kokoswasser enthält sogar noch mehr Kalium als Sportgetränke und mehr natürliche Quellen Natrium, weshalb viele Athleten heutzutage darauf schwören.

Der einzige Nachteil an Kokoswasser ist der Preis. Wenn du nach einer preiswerten und immer noch gesunden und leckeren Alternative suchst, dann solltest du unser nachstehendes vielseitiges Rezept probieren:

Hausgemachtes Natural Energy und Sportgetränk

Zutaten:

  • 1 Liter Flüssigkeit (grüner Tee, Kräutertee, Kokoswasser, stilles Wasser, etc.)
  • 1/8 – 1/4 TL Himalaya Meeressalz (oder normales Salz, welches jedoch nicht alle Spurenelemente enthält)
  • ¼ – ½ TL zerkleinerte Kalzium-Magnesium-Tabletten oder Pulver
  • ¼ Tasse oder mehr Saft (Traube, Ananas, Apfel, Zitrone usw.)
  • 1-2 EL Süßstoff (optional) in Form von Honig oder Stevia

Anleitung:

Tee zubereiten oder entsprechende Basisflüssigkeit leicht erwärmen

Meeressalz und Kalzium-Magnesium zugeben

Saft und Süßstoff (optional) hinzufügen und mischen oder schütteln

Abkühlen lassen und im Kühlschrank aufbewahren

Eine weitere Alternative ist das folgende Rezept:

Hausgemachtes Sportgetränk Rezept

  • 1 Tasse Zitronensaft (ca. 6 bis 8 Zitronen)
  • ½ Tasse Honig oder Ahornsirup
  • 1 Teelöffel Meeressalz
  • ½ Teelöffel Backpulver

Alle Zutaten in einem Einmachglas vermischen (der Zitronensaft und das Backpulver werden miteinander reagieren, weswegen du einen Löffel zum rühren bereithalten solltest). Bewahre dieses Konzentrat im Kühlschrank auf. Vor dem Sport einfach 1-2 Esslöffel in 250 ml Wasser auflösen und am besten gekühlt genießen.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.