So wirst du Krampfadern mithilfe von Tomaten los

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

tomate

Tomaten gegen Krampfadern?

Mit dem Älterwerden verändert sich die Haut auf eine Art und Weise, die den wenigsten gefällt. Ob es die verhassten Altersflecken, Besenreiser, Falten oder Krampfadern sind, so gut wie jeder hat etwas an seinem Körper zu bemängeln.

Obwohl dir natürliche Heilmittel nicht die Haut einer 20-jährigen zurückgeben können, können sie die Gesundheit und das Aussehen der Haut doch erheblich verbessern.

Mit dem Älterwerden verlieren auch die Adern ihre Elastizität, wodurch sie schneller ‘ausleiern'.

Die Ventile in den Adern können schwach werden, sodass das Blut anstatt in Richtung Herzen zu fließen, rückwärts fließt und sich in den Beinen ansammelt. Ein Indiz für Venenschwäche sind geschwollene Füße und Knöchel am Abend. Diese Blutansammlungen führen dazu,dass sich die Adern und Venen vergrößern, was letztlich zu Krampfadern führt.

Auch schwangere Frauen entwickeln oft Krampfadern, da das Blutvolumen während der Schwangerschaft ansteigt und der Blutfluss gleichzeitig verringert wird.

Dann gibt es da noch die von vielen Frauen gehassten Besenreiser, die durch hormonelle Veränderungen (Empfängnisverhütung), Sonneneinstrahlung und Verletzungen verursacht werden.

Wie Tomaten gegen Krampfadern helfen können

Tomaten enthalten Vitamin C, E und A sowie Beta-Carotin. Dies sind allesamt wichtige Nährstoffe für eine gesunde Haut. Indem du sie mit ein wenig Olivenöl übergießt, fügst du dem Ganzen auch noch gesunde Omega-3-Fettsäuren hinzu.

Tomaten enthalten Lycopin, das erwiesenermaßen gegen Krebs und andere Krankheiten sowie Lichtschäden schützt. Lycopin kann auch über die Haut aufgenommen werden, was bedeutet, dass es topisch angewandt werden kann.

So verwendest du Tomaten gegen Krampfadern

Weiter auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.