Warum du deine Multivitamin-Tabletten durch Gurken ersetzen solltest

[sc:TheAlternativeDaily]
Gesund und doch oft übersehen: Die Gurke

Gesund und doch oft übersehen: Die Gurke

Die meisten Menschen schenken Gurken keine große Beachtung und oft werden sie einfach lieblos in einen Salat geschmissen. Auch ich muss zugeben, dass ich nur selten im Supermarkt stehe und mir denke “Oh, eine von diesen immens leckeren Gurken muss ich mir noch holen.”

Dabei sind Gurken ein wirklich erstaunliches Gemüse und können nicht nur gegen einen Kater helfen, wenn du mal einen über den Durst getrunken hast, sondern können sogar deine tägliche Multivitamin-Tablette ersetzen.

Hier ein paar Fakten über Gurken:

  • Gurken, oder Cucumis sativus, gehören zur gleichen Familie wie Melonen oder Kürbisse.
  • Forscher fanden heraus, dass Gurken mit einem reduzierten Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen sowie verschiedenen Arten von Krebs, einschließlich Eierstock-, Prostata-, Brust- und Gebärmutterkrebs in Verbindung stehen.

Wem das noch nicht genug ist, hier 11 Gründe, öfter Gurken zu essen:

1. Eine breite Palette von Vitaminen

Eine Gurke enthält fast alle Vitamine und Nährstoffe, die du täglich benötigst, einschließlich B-Vitamine, Vitamin C, Ballasstoffe, Kupfer, Kalium und Mangan. Somit kannst du deine Multivitamin-Tabletten getrost wegwerfen.

2. Energieschub

Anstatt eine dritte Tasse Kaffee zu trinken, warum nicht auf ein paar Gurkenscheiben herumkauen? Die Kohlenhydrate und B-Vitamine in Gurken liefern genügend Energie, um durch das Nachmittagstief zu kommen.

3. Ein wenig zu viel getrunken?

7lebensmittelbrotrund300x250Um zu vermeiden, dass du den Tag danach damit verbringst, den Porzellan-Gott anzubeten,  solltest du vor dem Schlafengehen eine Essiggurke essen. Die Gurke enthält eine Mischung aus B-Vitaminen, Zucker und Elektrolyten, die dich hydratisieren und dir nach einer langen Nacht wieder auf die Beine helfen.

4 Gestresst?

Wenn du einen verrückten Tag hattest, koche ein paar Gurkenscheiben in heißem Wasser und atme den Dampf ein. Das Aroma fördert ein Gefühl von Ruhe und lindert Angstgefühle. Wenn du magst, kannst du zusätzlich noch ein paar Tropfen Lavendelöl hinzugeben.

5. Stinkender Atem?

Wenn du unter Halitosis, auch bekannt als Mundgeruch leidest, solltest du anstatt zu zuckerigen Pfefferminbonbons zu greifen, auf einer Gurkenscheibe herumkaufen. Die enthaltenen Phytochemikalien töten Bakterien ab und lassen deinen Atem wieder kussfrisch werden.

Weiter auf Seite 2 …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.