12 Lebensmittel-Aufbewahrungstipps mit denen du bares Geld sparst

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

Mit diesen Tipps sparst du beim Lebensmittelkauf

Mit diesen Lebensmittel-Aufbewahrungstipps sparst du beim Lebensmittelkauf

Hast du Angst davor, zu viel frische Lebensmittel auf einmal zu kaufen, weil du denkst, dass die Hälfte davon nach ein paar Tagen sowieso verdirbt? Meistens sind solche Fälle von verschimmelten Lebensmittel auf eine unsachgemäße Lagerung zurückzuführen. Gut ausgewählte, frische Lebensmittel sollten nicht innerhalb einer Woche anfangen zu faulen.

Hier 12 tolle Lebensmittel-Aufbewahrungstipps mit denen du bares Geld sparst:

1. Lagere deine Zwiebeln in Strumpfhosen

Zwiebeln gehören nicht in den Kühlschrank, wo sie oft schnell schimmelig werden. Lagere die Knollen stattdessen in einem Paar Strumpfhosen, indem du zwischen jeder Zwiebel einen Knoten bindest und die Strumpfhose an einem kühlenen, trocknenen Ort in der Speisekammer aufhängst. So kannst du die Zwiebeln bis zu 8 Monate lagern.

2. Bewahre Kartoffeln und Co. getrennt auf

Kartoffeln, Zwiebeln, Bananen und Äpfel produzieren Gase und sollten nicht direkt nebeneinander gelagert werden, da sie so schneller schimmeln.

Kartoffeln bewahrst du am besten sowieso in einer Papiertüte an einem dunklen, kühlen Ort wie deinem Keller auf, damit sie auch Monate später noch genießbar sind.

3. Wasche deine Beeren

Beeren schimmeln in der Regel sehr schnell. Besonders, wenn sie vor der Aufbewahrung nicht gewaschen wurden. Fülle dazu eine Schüssel mit zehn Teilen Wasser und einem Teil Essig und lasse die Beeren fünf Minuten darin einweichen.  Lasse sie dann in einem Sieb abtropfen und trocknen. Dieser Prozess tötet die Mikroorganismen oder Käfer, die deine Beeren ansonsten schneller verrotten lassen.

4. Friere Eier ein

Wenn du nicht jede Woche zum Bauern willst, um frische Bio-Eier zu kaufen und lieber größere Mengen einkaufst, bei denen leider immer wieder welche verderben, dann versuche es beim nächsten Mal mit Einfrieren (auch eine gute Idee, bevor du in den Urlaub fährst). Schlage jeweils ein Ei in einen Eiswürfelbehälter auf und bestreue es mit ein wenig Salz, um Gefrierbrand vorzubeugen, bevor du den Behäkter vorsichtig in das Gefrierfach stellst. So lassen sich die Eier bis zu 12 Monate aufbewahren. Zum Auftauen einfach über Nacht in den Kühlschrank stellen und direkt am nächsten Tag zubereiten oder unter kaltem Wasser auftauen.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.