3 Herbst-Suppen, die dein Immunsystem stärken

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Jetzt, da die Tage kürzer werden, ist es wieder an der Zeit für deftige Suppen, wie diese Karotten-Apfel-Ingwer Suppe

Jetzt, da die Tage kürzer werden, ist es wieder an der Zeit für deftige Suppen, wie diese Karotten-Apfel-Ingwer Suppe

Bevor die Erkältungs- und Grippe-Saison so richtig loslegt, wird es Zeit, das Immunsystem entsprechend auf die Erkältungswellen vorzubereiten. Deshalb möchten wir euch heute drei leckere Herbst-Suppen zeigen, die dein Immunsystem auf köstliche Weise stärken.

Die Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien in den Gemüsen, Früchten und Gewürzen, die in diesen Suppen enthalten sind, nähren und stärken deinen Körper, während sie deinem Immunsystem einen starken Boost für den kommenden Winter geben.

Hier 3 Herbst-Suppen für ein starkes Immunsystem:

 

 

Karotten, Apfel und Ingwer Suppe

Zutaten:

  • 2 EL Bio-Kokosöl
  • ½ organische Zwiebel, gehackt
  • 1 organische Knoblauchzehe, fein gehackt
  • 1 Bio-Apfel, geschält und gehackt
  • 1 Pfund Bio-Karotten, geschält und gehackt
  • 3 Teelöffel frischen Ingwer, geschält und gehackt
  • 5 oder 6 Tassen hausgemachte Bio-Huhn oder Gemüsebrühe
  • 1 TL Meersalz (nach Geschmack)
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • ½ TL gemahlener Zimt

Anleitung:

  1. Erhitze das Kokosöl bei mittlerer Hitze zusammen mit der gehackten Zwiebel etwa 3 Minuten in einem großen Topf, etwa 3 Minuten lang. Füge die Karotten und Äpfel hinzu und rühre das Ganze 4 bis 5 Minuten. Gib jetzt den Knoblauch und Ingwer, gefolgt von der Brühe hinzu und warte, bis die Suppe anfängt zu köcheln.
  2. Sobald die Mischung kocht, lege den Deckel auf und senke die Temperatur auf niedrig bis mittel. Jetzt bei gelegentlichen Rühren ca. 35 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse durchgekocht ist. Salz, Pfeffer und Zimt hinzugeben, vom Herd nehmen.
  3. Nun kannst du die Mischung mit einem Mixer oder Stabmixer pürieren, um die gewünschte Textur zu erreichen. Die Reste lassen sich auch prima einfrieren.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.