3 natürliche Hausmittel gegen chronische Migräne

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Migräne: Etwa 10 Millionen Betroffene in Deutschland allein

Migräne: Etwa 10 Millionen Betroffene in Deutschland allein

Wenn du jemals Migräne hattest, dann weißt du, wie schrechlich sich die heftigen Kopfschmerzattacken anfühlen. Diejenigen, die noch keine Erfahrung mit Migräne haben, sollten wissen, dass es sich dabei um weit mehr als nur ärgerliche Kopfschmerzen handelt. Häufig werden Migräneanfälle auch noch von Veränderungen der Sehschärfe, Veränderungen im Geschmacks- und Geruchssinn sowie Taubheitsgefühlen oder Kribbeln begleitet. Viele Menschen mit Migräne leiden auch unter einer visuellen Aura und haben Schwierigkeiten, während einer Episode klar zu denken. Obwohl es mehrere Medikamente gegen Migräne gibt, gibt es auch das ein oder andere natürliche Heilmittel. Drei davon möchten wir euch heute vorstellen.

3 natürliche Hausmittel gegen chronische Migräne:

1. Mutterkraut

Mutterkraut wird in der Volksmedizin seit Jahrhunderten verwendet, um Migräne-Kranken zu helfen. Die Mutterkrautpflanze enthält bestimmte Verbindungen, welche die Symptome einer Migräne in den früher Stadien einer Episode behandeln können. In klinischen Studien hat sich Mutterkraut auch als wirksam bei der Verringerung der Migräne-Episoden gezeigt. Migräne-Patienten sollten am besten nach jedem Abend- oder Mittagessen eine Tasse Mutterkrauttee trinken. Mutterkraut ist jedoch auch in Kapsel- oder Tablettenform erhältlich. Schwangere aufgepasst – Mutterkraut sollte während der Schwangerschaft gemieden werden.

Weiter auf der nächsten Seite…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.