7 Risikofaktoren für Herzerkrankungen, die oft ignoriert werden

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

Seine Komplexität macht das menschliche Herz anfällig für eine Vielzahl von Erkrankungen

Seine Komplexität macht das menschliche Herz anfällig für eine Vielzahl von Erkrankungen

Viele Menschen glauben, dass ein hoher Cholesterinspiegel zu Herzerkrankungen führt. Tatsächlich gibt es aber eine Vielzahl von Faktoren, die entscheiden können, ob du eine Herzkrankheit entwickelst oder nicht.

Ein kürzlich veröffentlichter Artikel im amerikanischen Proceedings of the Nutritional Society Journal widerspricht der weitläufigen Annahme, dass Cholesterin alleine für Herzerkrankungen verantwortlich ist.

In den 1960er Jahren war die These, dass Cholesterin aus der Nahrund den Blutcholesterinspiegel ansteigen lässt, nichts mehr als eine rationale Schlussfolgerung basierend auf der Grundlage der damaligen wissenschaftlichen Erkenntnisse. Fünfzig Jahre Später unterstützen Forschungsergebnisse diese Hypothese nicht länger, aber die Änderungen der Ernährungsempfehlungen was Cholesterin betrifft sind dennoch ein langsamer und manchmal umstrittener Prozess.

Hier einige der Risikofaktoren, die du beachten solltest, wenn es um die Gesundheit deines Herzens geht:

1. Genetik

Natürlich dürfen wir zunächst die Rolle der Genetik nicht unterschätzen. Wenn du eine Familiengeschichte mit Herzkrankheiten hast, dann solltest du mit deinem Arzt über einen möglichen Gentest reden, um dein Risiko für Herzerkrankungen und andere Krankheiten zu bestimmen.

2. Hoher Blutzucker- und Insulinspiegel

Eine Ernährung reich an raffinierten Kohlenhydraten führt dazu, dass dein Blutzuckerspiegel in die Höhe schnellt. Ein fortlaufend hoher Blutzuckerspiegel kann wiederum zu einer verminderten Insulinempfindlichkeit führen, was dein Diabetes-Risiko erhöht und somit auch dein Risiko für kardiovaskuläre Erkrankungen.

3. Umweltfaktoren

Bestimmte Umweltgifte können dein Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöhen. Besonders Quecksilber- und Blei sind schlecht für das Herz. Du kannst diese Toxine aufnehmen, indem du viel Meeresfrüchte isst oder bestimmten Lacken, Batterien und Trinkwasser ausgesetzt bist, das durch mit Blei ausgekleidete Rohre fließt. Auch andere Toxine wie Tabakrauch können dein Risiko für Herz-Kreislauf-Krankheiten erhöhen.

Weitere 4 Risikofaktoren für Herzerkrankungen findest du auf Seite 2 …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.