8 schmerzfreie Wege, weniger Zucker zu essen

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Irrglaube oder Wahrheit - ist Fruchtzucker gesünder als Kristallzucker?

Es dürfte keine Überraschung mehr für dich sein, dass Zucker ungesund ist. Hier eine kurze Zusammenfassung:

  • Zucker liefert Brennstoff für Krebszellen
  • Beeinträchtigt die Funktion der weißen Blutkörperchen
  • Fördert die Gewichtszunahme
  • Hemmt die Leptin-Aussschüttung (die für die Appetitregulierung benötigt wird)
  • Störte den Aminosäuren-Transfer zu den Muskeln
  • Fördert die Insulinresistenz, was zu Diabetes führen kann
  • Induziert oxidativen Stress

Natürlich sind nicht alle Arten von Zucker gleich. Natürlicher Zucker aus Obst, Honig und Ahornsirup ist beispielsweise nicht so schlecht wie verarbeiteter Zucker und Maiszucker.

Wie aber vermeidest du ungesunden Zucker? Die folgenden 10 Tipps sind ein guter Anfang, um deine Zuckerzufuhr zurückzuschrauben:

1. Hör auf, verarbeitete Lebensmittel zu kaufen

Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um die gewaltigste Veränderung. Indem du alles, was aus einer Schachtel, Konserve oder Packung stammt eliminierst, wirst du deinem Körper kiloweise Zucker ersparen. Manchmal enthält eine Lebensmittelpackung vier oder fünf verschiedene Arten von Zucker allein.

2. Stelle deine eigene Spaghettisauce her

Falls du es nicht schaffst, alle verarbeiteten Lebensmittel aus deinem Leben zu streichen, kannst du auch kleinere Schritte machen – wie beispielsweise deine eigene Tomatensauce herstellen. Diese Saucen enthalten meist sehr hohe Zuckermengen, die eigentlich unnötig sind. Dabei ist es so einfach, die Sauce selbst zu machen. Einfach ein paar frische Tomaten in einen Topf, mit frischen Kräutern würzen und köcheln lassen.

3. Finger weg von aromatisierten Joghurts

Die meisten kommerziellen Joghurts enthalten so viel Zucker wie ein Schokoriegel (oder mehr)! Kaufe stattdessen Naturjoghurt und füge ein paar frische Beeren oder Roh-Honig hinzu.

4. Mache dein eigenes Salatdressing

Salatdressings im Supermarkt mögen lecker aussehen und verleihen uns gerne den Glauben, gesund zu sein. Leider entspricht dies nicht der Wahrheit. Auch hier empfehlen wir dir, dein eigenes Dressing zu machen. Einfach drei Teile Olivenöl, Walnussöl oder Avocadoöl mit einem Teil Balsamessig oder ähnlichem mischen, mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und ein paar Kräutern würzen und fertig.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.