Kann Cayennepfeffer vor Herzinfarkten schützen?

[sc:TheAlternativeDaily]

cayennechili

Hast du gewusst, dass es ein natürliches Wundermittel gegen die Todesursache Nummer 1 in westlichen Ländern gibt?

Neben Kokosöl, Roh-Honig und Apfelessig gibt es ein weiteres tolles Heilmittel mit erstaunlichen Leistungen, welches nicht nur das Potenzial hat chronische Krankheiten zu bekämpfen, sondern auch bei akuten Erkrankungen zu helfen – die Rede ist von Cayennepfeffer.

Cayennepfeffer gegen Herzkrankheiten

Der Begriff Herzkrankheiten umschreibt verschiedene Probleme, die alle mit der Plaque-Bildung in den Arterien zusammenhängen. Plaque verengt die Arterien und erschwert somit den Blutfluß, wodurch das Rsiko für einen Herzinfarkt oder Schlaganfall steigt. Herzkrankheiten sind die häufigste Todesursache weltweit. Aber können sie von einem natürlichen Heilmittel wie Cayennepfeffer verhindert oder abgeschwächt werden?

Cayennepfeffer wird schon lange traditionell gegen Herz-Kreislauf und Durchblutungsstörungen sowie zur Linderung chronischer Schmerzen und Gelenkproblemen eingesetzt. Der Wirkstoff, Capsaicin, erzeugt ein Gefühl der Wärme, erweitert die Blutgefäße und verbessert somit die Durchblutung. Dadurch kann das Herz-Kreislauf-System effizienter arbeiten.

Aufgrund der starken Reaktion des Körpers auf Cayennepfeffer empfehlen Kräutermedizin-Experten sogar den Einsatz von Cayennepfeffer bei akuten Beschwerden wie einem Herzinfarkt. Es gibt wissenschaftliche Studien, die diese Idee unterstützen.

Labormäuse, bei denen Herzinfarkte herbeigeführt wurde, wurden mit einer Capsaicin-Salbe, die auf den Bauch eingerieben wurde, behandelt. Er wurde festgestellt, dass der Cayenneextrakt die Beschädigung des Herzens verringern konnte, wobei 85 Prozent weniger Herzzellen abstarben.

Cayennepfeffer enthält neben Capsaicin eine Reihe von nützlichen Verbindungen, wie eine beeindruckende Menge an Pflanzennährstoffen, Antioxidantien und Carotinoiden, welche nicht nur die Blutgefäße erweitern, sondern auch Blutgerinnsel verhindern können.

Während Studien am Menschen unethisch wären, sind sich viele Heilpraktiker, von denen einige selbst in der Situation mit einem Patienten waren, einig, dass in einer Notsituation eine Tasse heißes Wasser mit einem halben bis ganzen Teelöffel Cayennepeffer in der Lage ist, innere Blutungen und Herzschäden innerhalb einer Minute zu stoppen.

Auf der nächsten Seite findest du eine tolle Cayennepfeffer-Tinktur für Notfälle …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.