Kann Kaffee deine Leber vor Alkoholschäden schützen?

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Der Durchschnittsdeutsche trinkt pro Jahr 150 L Kaffee. Da sollte der Kaffee doch besser schmecken!

Hat Kaffee noch mehr gesunde Vorteile als bisher angenommen?

Kaffee hat einige bemerkenswerte Vorteile für die Gesundheit. Neue Forschungen zeigen nun, dass eine tägliches Kännchen Kaffee deine Leber vor alkoholbedingter Zirrhose schützen könnte.

Während ein wenig Alkohol tatsächlich sogar gesund sein kann, so wissen wir alle, dass zu viel des feuchten Vergnügens gefährliche Auswirkungen haben kann. Ein potenzieller Nebeneffekt des übermäßigen Alkoholkonsums ist eine Leberzirrhose, ein Zustand, der sich durch Leber-Narben auszeichnet. Diese können deine Leber zum Scheitern verurteilen.

Was aber ist mit Kaffee? Kaffee kann helfen, den Stoffwechsel und die Gehirnleistung zu steigern und das Risiko für Typ-2-Diabetes senken.

Eine aktuelle Studie hat nun festgestellt, dass zwei Tassen Kaffee pro Tag das Risiko alkoholbedingter Leberzirrhose um bis zu 43 Prozent senken können.

Die im Alimentary Pharmacology & Therapeutics Journal veröffentlichte Studie zeigt, dass Kaffee über eintausend biologisch aktive Verbindungen enthält, die sich positiv auf die menschliche Gesundheit auswirken können. Dazu gehören Koffein, Chlorogensäure, Melanoide, Kahweol, Cafestol und mehr. Kaffee stimuliert das zentrale Nervensystem, lindert oxidativen Stress und Entzündungen und ist anti-karzinogen. Kaffee scheint vor allem eine Reihe von Schutzwirkungen für die Leber zu haben.

Während frühere Forschungen bereits eine Verbindung zwischen Kaffee und Leberschutz gezeigt haben, schließt die neue Analyse mehrerer solcher Studien über 430.000 Studienteilnehmer mit ein. Das Resultat war, dass eine Tasse Kaffee pro Tag mit einem 22 Prozent geringeren Risiko einer alkoholbedingten Zirrhose in Verbindung steht, zwei Tassen Kaffee mit einem 43-prozentigen Rückgang des Risikos und drei Tassen sogar mit einem 57 Prozent Rückgang. Vier Tassen Kaffee pro Tag hatten einen kolossalen Rückgang von 65 Prozent.

Die Studie fasst zusammen: Die Meta-Analyse deutet darauf hin, dass der Kaffeekonsum das Risiko von Alkoholschäden deutlich reduzieren kann.

Leberzirrhose, die durch andere Faktoren als Alkohol ausgelöst wird, wie Fettleibigkeit, wurden dabei nicht berücksichtigt. Zukünftige Forschungen müssen erst klären, ob Kaffee in diesen Fällen das gleiche Schutzpotenzial bietet.

Auch die Art des Kaffees wurde nicht im Detail untersucht. Es ist also unklar, ob eine bestimmte Brauart besonders vorteilhaft ist.

Forscher sind sich immer noch nicht einig, warum Kaffee einen so wesentlichen Schutz für die Leber bietet. Die Hypothese ist, dass die Antioxidantien im Kaffee und ihre entzündungshemmenden Eigenschaften eine wichtige Rolle spielen.

Während Komasaufen gefolgt von literweise Kaffee immer noch keine gute Idee ist, gibt es hiermit einen weiteren Grund, sich morgens eine Tasse Kaffee zu freuen.

Schwarzer Kaffee oder Kaffee mit eventuell einem Schuss Kokosmilch ist dabei die beste Wahl.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.