Praktisch oder gefährlich? Kochen in der Mikrowelle

Freund oder Feind: Die allseits beliebte Mikrowelle

Freund oder Feind: Die allseits beliebte Mikrowelle

Ist es möglich, dass täglich Millionen von Menschen im Austausch für Bequemlichkeit unwissend ihre Gesundheit aufs Spiel setzen? Die Rede ist vom Kochen in der Mikrowelle. Warum hat die Sowjetunion 1976 die Verwendung von Mikrowellenherden verboten? Wer hat die Mikrowelle erfunden, und warum? Die Antworten auf diese Fragen sind teilweise schockierend.

Inzwischen besitzen fast 90% der Haushalte einen Mikrowellenherd. Auch aus Restaurants sind Mikrowellenherde inzwischen kaum noch wegzudenken. Die Allgemeinbevölkerung glaubt, dass in der Mikrowelle gekochtes Essen im Ofen oder auf dem Herd gekochtem Essen in keinster Weise nachsteht.

Schließlich hätte die Regierung schon längst den Stecker gezogen, wenn Mikrowellen wirklich schädlich für die Gesundheit wären, oder nicht? Dennoch gibt es Beweise, dass das Kochen in der Mikrowelle schlecht für die Gesundheit ist und dabei weitaus gefährlich, als man zunächst denkt .

Mikrowellenhersteller versuchen seit jeher die Fakten und Beweise zu unterdrücken, weshalb so viele Menschen weiterhin in seliger Unwissenheit und fast täglich ihre Mikrowellen-Mahlzeit verdrücken.

Wo sind die Beweise?

1991 gabe es eine Klage im Bundesstaat Oklahoma, USA bezüglich des Einsatzes eines Mikrowellenherdes in einem Krankenhaus, der dazu benutzt wurde, Blut für eine Bluttransfusion zu wärmen. Der Fall betraf eine Hüft-OP-Patientin names Norma Levitt, die nach einer einfachen Bluttransfusion starb.

Wie man herausfand, hatte die Krankenschwester das Blut in der Mikrowelle erwärmt. Diese Tragödie macht klar, dass das “Aufheizen” in der Mikrowelle mehr Schaden anrichten kann, als wir alle dachten. Blut wird routinemäßig für Transfusionen erwärmt, allerdings nicht in der Mikrowelle. Im Fall von Frau Levitt hat die Mikrowelle das Blut verändert, was letztlich zu ihrem Tod führte.

Es ist unschwer zu erkennen, dass Mikrowellenstrahlen die aufzuheizenden Substanzen verändert. Mit jedem Bissen eines in der Mikrowelle aufgewärmten Gerichts nimmst du also ein Stück Ungewissheit auf.

Dr. Hans Ulrich Hertel, der inzwischen in den Ruhestand getreten ist, arbeitete viele Jahre lang als Ernährungswissenschaftler in einem wichtigen Schweizer Unternehmen, welches global Geschäfte abwickelt. Vor ein paar Jahren wurde es entlassen, nachdem er bestimmte Verarbeitungsverfahren, welche die Lebensmittel denaturieren (strukturell verändern), infrage stellte.

Im Jahr 1991 veröffentlichten er und ein Professor der Universität Lausanne eine Forschungsarbeit, die zeigt, dass in der Mikrowelle zubereitetes Essen eine größere Gefahr für die Gesundheit darstellt, als herkömmlich zubereitete Nahrung.

Auch das Franz Weber Journal veröffentlichte in der Ausgabe 19 einen Artikel, in dem es speziell um den Verzehr von Lebensmitteln, die in der Mikrowelle zubereitet wurden und deren krebsfördernde Wirkungen auf unser Blut, ging. Auf dem Umschlag des Magazins war ein Sensenmann, der eine Mikrowellen in den Händen hilet, abgedruckt.

Dr. Hertel war der erste Wissenschaftler, der eine klinische Studie über die Auswirkungen von Mikrowellenessen auf das Blut und die Physiologie des menschlichen Körpers konzipierte und durchführte.

Diese kleine, aber gut kontrollierte Studie hat die degenerative Kraft der Mikrowelle gezeigt. Die wissenschaftliche Schlussfolgerung war, dass Kochen in der Mikrowelle die in der Nahrung enthaltenen Nährstoffe verändert. Zudem wurden Veränderungen im Blut der Teilnehmer festgestellt, die sich negativ auf den gesamten Körper auswirken können.

Noch nicht überzeugt?

Hier 9 gute Gründe deine Mikrowelle wegzuwerfen:

    1. Der ständige Verzehr von in der Mikrowelle erwärmten Lebensmitteln kann bleibende Hirnschäden verursachen
    2. Der menschliche Körper ist nicht in der Lage die ihm unbekannten Nebenprodukte, die beim Kochen in der Mikrowelle entstehen, zu verarbeiten
    3. Diese Nebenprodukte bleiben langfristig im Körper erhalten
    4. Der regelmäßige Verzehr von Mikrowellen-Essen kann die männliche und weibliche Hormon-Produktion verändern und herunterfahren
    5. Wichtige Mineralien, Vitamine und Nährstoffe gehen beim Kochen in der Mikrowelle verloren
    6. Die in Gemüse enthaltenen Mineralien werden von der Mikrowelle in krebsfördernde freie Radikale umgewandelt
    7. In der Mikrowelle erhitzte Speisen können Magen- und Darm-krebsartige Wucherungen verursachen. Man beachte die rasche Zunahme an Darmkrebsfällen seit der Verbreitung der Mikrowelle
    8. Die Veränderungen in den Lymphknoten und im Blutserum, welche auf die für den Körper unbekannten Schadstoffe zurückzuführen ist, schwächen das Immunsystem
    9. Mikrowellenessen kann außerdem zu Gedächtnisverlust, Konzentrationsschwierigkeiten und emotionaler Instabilität führen

Wie oft isst du in der Mikrowelle erhitzte Lebensmittel? Wirst du deinen Mikrowellen-Gebrauch in Zukunft einschränken?

Hier weitere interessante Gesundheitsnachrichten:

brot200x200



Das SCHLIMMSTE Lebensmittel für Deine Gelenke, Haut und Blutzucker...




Eier2


Sind ganze Eier oder nur das Eiweiss gesünder? Alles was Du über Eier für Deine Gesundheit wissen musst...

 

avocado

 

Die 5 gesündesten fettverbrennenden Lebensmittel
(von einigen wirst Du überrascht sein!)...




cellulitefrei



Für Frauen: 5 überraschende Prinzipien, die Du kennen musst, um Cellulite für immer loszuwerden...



brot

 

Diese 4 Lebensmittel führen zu schneller Alterung (vermeiden)...




Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.