10 Lebensmittel, die ein Abführmittel ersetzen können

3. Äpfel

Es heißt nicht umsonst: EIn Apfel am Tag hält den Doktor fern. Äpfel sind auch zum Frühstück ideal

Äpfel enthalten einen Faserstoff namens Pektin, der Nahrung durch den Darm bewegt und dabei Cholesterin und Giftstoffe mit sich reißt. Zudem enthalten sie natürlichen Zucker und Vitamin C, die bekannt dafür sind, Verstopfungen zu behandeln. Wenn Äpfel bei dir zu Blähungen führen, versuche es stattdessen mit ungesüßtem Apfelmus, das leichter verdaulich ist.

4. Beeren

100 Gramm Himbeeren enthalten etwa 8 Gramm Ballaststoffe

Beeren enthalten eine Mischung aus löslichen und unlöslichen Fasern sowie Kalium und Vitamin C. Die Ballaststoffe fördern die schnellere Bewegung von Abfällen durch das Verdauúngssystem und beugen Darm-Trägheit vor.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.