8 probiotische Lebensmittel für eine gesunde Darmflora

5. Kimchi

Wenn Milchsäurebakterien auf Kohl und anderes Gemüse treffen, entsteht daraus Kimchi. Kimchi hilft deinem Körper dabei, ungesunde pathogene Bakterien loszuwerden und kann sogar das Risiko von bestimmten Krebsarten lindern. Des weiteren ist Kimchi eine tolle natürliche Hilfe gegen Verstopfung.

34

6. Essiggurken

Selbstgemachte Essiggurken, die mithilfe einer Lacto-Fermentation hergestellt wurden, sind eine tolle Möglichkeit, deinen Körper mit extra Probiotika zu versorgen. Wir raten deshalb dazu, deine eigenen Essiggurken herzustellen, weil die Gurken im Supermarkt oft ungewünschte Zusatzstoffe enthalten. Keine Angst, es ist nicht schwer!

7. Rotwein

Obwohl Rotwein selbst keine Probiotika enthält, fördert es das Wachstum probiotischer Bakterien im Verdauungstrakt. Wie auch Bohnen, Beeren und Äpfel, wird Rotwein als Präbiotikum eingestuft und fördert vor allem das Wachstum von Bifidobacterium und Lactobacillus. Nebenbei enthält Rotwein auch noch eine Menge gesunde Antioxidantien.

Mehr Information zu Rotwein und deiner Verdauung findest du hier…

8. Sauerteig

Die Lactobcacillus Bakterien in Sauerteig tragen zur Produktion von Milchsäure bei und senken den Phytinsäure-Spiegel in deinem Verdauungssystem. Dies führt zu einer verbesserten Verdauung und besseren Mineralstoffaufnahme. Außerdem wird durch die relativ lange Verarbeitungszeit des Sauerteigs das Gluten in Aminosäuren zerlegt.

Probiotische Lebensmittel sind gut für dich! Achte darauf, jeden Tag ein oder zwei der oben genannten Lebensmittel in deinen Speiseplan zu integrieren.

Welches probiotische Lebensmittel isst du am liebsten?

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:
[sc:BottomPost1 ]

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.