3-fach Kombo für NOCH gesünderen Tee und warum Zucker dich schneller altern lässt

So machst du deinen Tee noch gesünder

So machst du deinen Tee noch gesünder

Wie du weißt, sind wir ständig auf der Suche nach den neuesten Ernährungstipps und versuchen dir so viele nützliche Hinweise wie möglich mit auf den Weg zu geben… Hier eine kleine Zusammenfassung nützlicher Leckerbissen, über die wir in letzter Zeit gestolpert sind:

#1: 3-fach Kombo für NOCH gesünderen Tee

Wenn du unseren Blog regelmäßig liest, dann weißt du bereits bestens darüber Bescheid, wie mächtig die Antioxidantien in grünem oder weißem Tee, Oolong-Tee und sogar traditionell schwarzem Tee sind.

Aber Forscher in Portugal fanden heraus, dass sowohl Zitrone als auch Honig im Tee den Antioxidatiengehalt des Tees selbst verstärken und natürlich noch weitere Antioxidantien hinzufügen. Die Kombination aus 3 Antioxidationsquellen resultiert in einem noch leistungsfähigeren, gesunden Getränk, mit dem sich Krankheiten vermeiden lassen.

Indem du jeden Tag mehrere Tassen unterschiedlicher Teesorten trinkst (grünen Tee, schwarzen Tee, Matcha-Tee etc.) und deinen Tee mit Zitrone und Honig anreicherst, beugst du chronischen Entzündungen, Herzerkrankungen, Krebs und degenerativen Erkrankungen vor.

Also, Austrinken!

Achtung: Viele Menschen benutzen zu viel Honig in ihrem Tee. Ein Esslöffel Honig enthält 16 Gramm Zucker und ist schlichtweg zu viel für eine Tasse Tee. Am besten benutzt du einen Teelöffel pro Tasse Tee. Dieser enthält nur 5 Gramm Zucker und 20 Kalorien, im Vergleich zu 16 Gramm Zucker und 65 Kalorien.

Auf Seite 2 erfährst du, warum Zucker dich älter aussehen lässt…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.