5 Gründe, Avocadokerne zu essen und wie du sie lecker zubereitest

Artikel Quelle: DailyHealthPost.com

Avocadokerne

Avocadokerne, ein tolles Naturheilmittel

 

Avocados stecken voller wichtiger Nährstoffe (hier siehst du, warum du sie jeden Tag essen solltest). Aber leider wissen viele Menschen nicht, dass auch die Avocadokerne essbar und sogar ein äußerst nährstoffreicher Bestandteil dieses Supernahrungsmittels sind.

Ist es sicher, Avocadokerne zu essen?

Im Gegensatz zu anderen Obstsorten enthalten Avocadokerne kein Zyanid. Stattdessen enthalten sie Tannin, das gleiche Polyphenol, das auch in Rotwein und grünem Tee zu finden ist. Tannine können zwar in hohen Mengen giftig sein, aber du müsstest eine riesige Menge konsumieren, um irgendwelche negativen Nebenwirkungen zu spüren.

In einer Studie fanden Forscher heraus, dass 250 mg Avocadokern-Extrakt pro Kilogramm Körpergewicht absolut sicher sind.

Avocadokerne enthalten 70% der in Avocados gefundenen Antioxidantien

Laut einer Studie enthalten die Kerne ganze 70% der in Avocados gefundenen Antioxidantien, darunter auch die bekannten Polyphenole, die mit grünem Tee in Verbindung gebracht werden. Außerdem enthält der Kern lösliche Ballaststoffe und gesunde Öle.

Das Fruchtfleisch der Avocado dagegen ist für seine positiven kardiovaskulären Eigenschaften bekannt und kann das Blutfett reduzieren und den Blutdruck normalisieren.

Aber hier 5 Gründe, warum du auch die Avocadokerne essen solltest:

1. Anti-Krebs-Eigenschaften

Phenole sind natürlich vorkommende chemische Verbindungen, die in zahlreichen Pflanzen, einschließlich Avocados und Avocadokernen zu finden sind.

Die Kerne enthalten tatsächlich vier Klassen von Polyphenolen. Zudem haben Forscher festgestellt, dass die Kerne antikarzinogene und antioxidative Eigenschaften haben und so beispielsweise gegen Krebs und Lebererkrankungen helfen können.

In Labortests haben sich Avocadokerne auch gegen akute myeloische Leukämie als hilfreich erwiesen.

2. Förderung eines gesunden Herz-Kreislauf-Sytems

Avocado-Extrakt hat sich als sehr hilfreich für Herz-Kreislauf Patienten erwiesen.

In einer klinischen Studie hat sich der Extrakt sichtbar auf die Aorta-Gefäßwände ausgewirkt.

Der Kernextrakt reduziert außerdem das LDL-Cholesterin, oder schlechtes Cholesterin, ohne die Triglyceride zu erhöhen.

3. Verdauung

Es ist bekannt, dass Ballaststoffe sich positiv auf den Verdauungstrakt auswirken und Darmkrebs vorbeugen können.

Eine Avocado enthält etwa 4,6 Gramm Ballaststoffe. Wobei die empfohlene Tagesdosis bei 6 bis 8 Gramm löslichen Ballaststoffen liegt.

Avocadokern-Extrakt hat sich zudem als hilfreich bei der Wundheilung und Schmerzstillung erwiesen, vor allem bei Magengeschwüren.

4. Immunsystem

DIe gleichen vorab schon erwähnten antioxidativen Polyphenole stärken auch das Immunsystem und schützen vor Entzündungen.

Die entzündungshemmende Wirkung von Avocadokernen ist unter anderem vorteilhaft für die Behandlung verschiedener Formen von Arthritis. Avocadokern-Extrakt verfügt außerdem über leistungsfähige antomikrobielle, antimykotische und antivirale Eigenschaften, die deinem Immunsystem einen tollen Schub geben.

5. Falten

Oxidativer Stress kann die schnelle Hautalterung fördern. Die Antioxidantien in Avocadokern-Extrakt können die Bildung von Falten jedoch hemmen.

Die Polyphenole sind in der Lage, UV-induzierte Hautentzündungen zu reduzieren und können sogar gegen Hautkrebs vorbeugen.

Außerdem erhöhen die in den Avocadokernen gefundenen Öle die Kollagenbildung. Indem du die ganze Frucht isst, kannst du die Kollagenproduktion deines Körpers noch weiter steigern.

Auf der nächsten Seite zeigen wir dir wie du den Avocadokern am besten isst, inklusive einem leckeren Rezept…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.