8 ätherische Öle gegen chronische Schmerzen, Depressionen & mehr

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

Jeder mit einer Autoimmunkrankheit weiß nur zu gut, wie frustrierend, schmerzhaft und lebensverändernd so eine Erkrankung sein kann. Die Krankheiten, von denen es mehr als 80 gibt, reichen von leicht bis schwer und aufgrund der Nebenwirkungen von Medikamenten suchen immer mehr Betroffene nach einer natürlichen Lösung.

Bei einer Autoimmunkrankheit kann das Immunsystem nicht zwischen gesundem Gewebe und Antigenen unterscheiden. Dies führt dazu, dass der Körper normales Gewebe zerstört.

Ein paar Beispiele für Autoimmunkrankheiten sind Lupus, rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Vaskulitis und Psoriasis. Diese Krankheiten können sowohl genetische als auch Umweltfaktoren haben und immer wieder aufflackern. Manchmal sind die Symptome deutlich, andere Male gedämpft.

Ein gemeinsamer Faktor von Autoimmunkrankheiten ist die Anwesenheit von Entzündungen. Die Entzündung ist die natürliche Reaktion des Immunsystems auf eine Invasion (oder vermeintliche Invasion). Wird diese Reaktion chronisch, kann dies gleich mehrere Systeme im Körper negativ beeinflussen. Da Entzündungen bei vielen Autoimmunkrankheiten eine Rolle spielen, kann die Behandlung der Entzündungen selbst äußerst positive Auswirkungen haben.

Da Autoimmunkrankheiten so vielfältig sind, gibt es keine Lösung, die für jeden funktioniert. Die folgenden 8 ätherischen Öle sind jedoch ein guter Anfang:

1. Ingwer

Ingwer: Kleine Knolle mit großem Geschmack

Ingweröl ist besonders für Patienten mit chronischen Schmerzen geeignet und kann außerdem helfen, Verdauungsstörungen zu lindern. Die schmerzlindernde Wirkung ist auf die Hemmung der Eicosanoide zurückzuführen, die Schmerzsignale an das Gehirn übertragen.

Anstelle von Ingweröl kannst du auch Ingwerpulver oder frischen Ingwer, beispielsweise in Form von Tee, zu dir nehmen.

2. Zimt

Zimt - vielseitig gesund

Traditionell wird Zimtöl gegen Arthritis-Schmerzen sowie andere Gelenk- und Muskelschmerzen oder sogar Kopfschmerzen verwendet. Des weiteren soll es Hautinfektionen beruhigen und Magenschmerzen lindern können.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.