9 Lebensmittel, die du nie wieder essen solltest (ein paar davon werden dich überraschen)

5. Nicht-Bio-Kartoffeln

Kartoffeln

Ich hatte immer den Eindruck, dass Kartoffeln, dadurch dass sie unterirdisch wachsen, nicht wirklich viele Sprays oder Chemikalien benötigen. Leider lag ich damit falsch! Laut dem amerikanischen Pestiziderfassungsprogamm der USDA enthält eine durchschnittliche Kartoffel mindestens 6 krebserregende Chemikalien, 12 endokrine Disruptoren und mindestens 7 bekannte Neurotoxine. Da kommen einem die Bio-Kartoffeln gar nicht mehr so teuer vor!

6. Verarbeitetes Fleisch und Wurstwaren

Ob Salami, Schinken oder Geflügelwurst, Aufschnitte sind aus Deutschland's Haushalten nicht mehr wegzudenken. Aber zu welchem Preis?

Verarbeitete Wurstwaren wie Schinken, Salami und Co. werden fast durch die Bank von Tieren gewonnen, die unter erbärmlichen Bedingungen aufgewachsen sind. In diesen Fleischfabriken sind Antibiotika und andere Medikamente an der Tagesordnung, um Krankheiten abzuwehren, die aufgrund der schlimmen Verhältnisse grassieren. Zusätzlich enthält das Billigfleisch schädliche künstliche Farbstoffe und Aromen. Finger weg!

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.