Sehtraining: 5 chinesische Übungen für bessere Augen

Hier 5 chinesische Augenübungen:

Wärme deine Augen folgendermaßen auf:

  • Bewege die Augen 10 Mal von links nach rechts.
  • Bewege die Augen 10 Mal von oben nach unten.
  • Bewege die Augen 10 Mal schräg von links unten nach rechts oben.
  • Bewege die Augen 10 Mal schräg von rechts unten nach links oben.
  • Bewege die Augen 10 Mal im und dann 10 Mal gegen den Uhrzeigersinn.
  • Schließe nun für zwei Minuten die Augen, um sie auszuruhen.

Nach dem Aufwärmen bist du bereit für die eigentlichen Übungen:

Platziere deine Zeige- oder Mittelfinger auf den sich hohl anfühlenden Stellen deiner Schläfen – den Taiyand Akupressur-Punkten. Massiere diese Stelle eine Minute lang sanft im Uhrzeigersinn und dann eine Minute gegen den Uhrzeigersinn.

Massiere den Bereich rund um deine Augenhöhlen in einer kreisförmigen Bewegung ca. 2 Minuten lang. Die Haut um die Augen ist sehr dünn, weshalb du dazu deine Ringfinger verwenden solltest, um möglichst wenig Druck auszuüben. Massiere danach auch die Nasenbrücke.

Ziehe mit beiden Händen eine Linie von den Augen auf die Rückseite deines Kopfes und massiere deinen Hinterschädel knapp über dem Nacken. Halte dabei die Augen geschlossen. Dies ist auch in Stresszeiten super entspannend.

Lächle. Ja – lächle und ziehe eine Linie vom obersten Teil deiner Mundwinkel bis hin zum breitesten Punkt deiner Nase. Dieser Punkt wird in der Akupunktur auch Shibai-Punkt genannt. Drücke deinen Zeigefinger leicht auf diese beiden Punkt seitlich der Nase und halte den Druck für 30 Sekunden. Aber vorsicht, der Bereich kann sehr empfindlich sein.

Suche mit deinen Fingern die Kerbe zwischen deinen Augäpfeln und Augenbrauen und platziere hier beide Daumen. Lege den Rest deiner Finger auf der Stirn, am Haaransatz ab. Drücke nun sehr vorsichtig die Daumen nach oben und massiere deine Stirn in einer Abwärtsbewegung. Wiederhole dies 2 Minuten lang.

Ein paar Hinweise, bevor du mit den chinesischen Augenübungen beginnst:

  • Wir raten, dein Gesicht mit kurzen Fingernägeln zu massieren.
  • Alle Übungen sollen bilateral also auf beiden Seiten des Gesicht gleichzeitig durchgeführt werden.
  • Vergiss nicht, die Übungen über einen längeren Zeitraum durchzuführen, um eine Wirkung zu sehen.

Eine Studie mit 190 chinesischen Schulkindern hat gezeigt, dass Kinder, die diese Übungen täglich in der Schule durchführen, eine gewisse Verbesserung in ihrer Sehkraft hatten, als eine Kontrollgruppe, die falsche Übungen durchführte. Die Forscher fanden die Zahlen statistisch (wenn auch nicht klinisch) signifikant, weshalb sich diese Übungen langfristig als nützlich erweisen können.

Des weiteren solltest du darauf achten, deinen Augen nicht unnötig zu schaden, wie hier beschrieben.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

[sc:BottomPost1 ]

 

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.