Sport ist Mord? Nein! So lernst du dein Trainingsprogramm lieben

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

So macht das Training Spaß

So macht das Training Spaß

Vielleicht hast du gerade erst mit dem Sport angefangen oder du bist von deiner Routine gelangweilt – wie dem auch sei, es ist wichtig, dass du Spaß am Sport findest, damit du dein Trainigsprogramm auch langfristig durchziehst.

Falls du mit dem Sport auf dem Kriegspfad stehst, möchten wir dir hier 8 Tipps zeigen, mit denen du lernst, dein Workout zu lieben.

Halte deinen Fortschritt im Auge

Indem du deinen Fortschritt mitverfolgst, wird das Ganze zu einer belohnenden Erfahrung. Deine Ergebnisse werden dich anspornen, weiter zu trainieren. Du kannst deinen Fortschritt mithilfe eines Sporttagebuchs, einer App, einem Fitnessarmband oder auch einfach nur indem du dich auf eine Körperfettwaage stellst mitverfolgen. Setze dir selbst kleine Ziele und du wirst sehen, wie belohnend und süchtig machend das Training sein kann.

Konzentriere dich auf die körperlichen und geistigen Vorteile

Statt darüber nachzudenken, wieviel Zeit dein Trainingsprogramm in Anspruch nimmt und wie du diese Zeit besser verbringen könntest, konzentriere dich darauf, welche Vorteile der Sport für deinen Körper und Geist hat. Nach einem Workout sieht die Welt immer anders aus als davor.

Sei nicht zu hart mit dir selbst

Vergiss nicht, dass Übung den Meister macht. Gib nicht gleich auf, nur weil das Training hart ist und falle nicht gleich in deine alte, vertraute Routine zurück, nur weil dir diese besser liegt. Setze dich dabei nicht unter Druck und schätze die Tatsache, dass Sport ein tolles Mittel zum Stressabbau ist (solange du dir damit keinen neuen Stress machst) und dich “nebenbei” noch fit hält.

Schaffe eine Verbindung zu etwas, das du liebst

Wenn du dich nur schwer überwinden kannst zu trainieren, versuche dein Workout mit etwas zu verbinden, dass dir Spaß macht. Wenn du beispielsweise gerne liest, aber nur selten Zeit dazu hast, bringe einen guten Roman mit ins Fitnessstudio und lese, während du auf dem Crosstrainer schwitzt. Du kannst dein Training auch mit etwas beenden, dass du liebst. Packe dir ein kleines Stück dunkle Schokolade in den Rucksack, das du dir nach dem Training auf der Zunge zergehen lässt. Finde etwas, das dich motiviert (im Rahmen) und ziehe es durch.

Weiter auf der nächsten Seite …

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.