Xenoöstrogene: Tragen Plastikflaschen zu Übergewicht, Diabetes und Krebs bei?

  • Vermeide Pestizide und Herbizide
  • Vermeide Kunststoffbehälter wie Wasserflaschen und bewahre warme Speisen nie in Kunststoff, sondern in Glas auf.
  • Vermeide Kunststoff in der Mikrowelle und Plastikfolie.
  • Vermeide Nagellack, Acryl-Nägel und Nagellack-Entfernen.
  • Vermeide Hautpflegeprodukte und Deos mit Parabenen und achte auf qualitativ hochwertige Bio-Produkte oder stelle gleich deinen eigenen her.

Das bedeutet:

  • Ernähre dich so weit es geht mit Bio-Lebensmitteln.
  • Verwende natürliche Seifen und Zahnpasta.
  • Verwende selbstgemachte Reiniger wie beispielsweise mit Essig.
  • Verwende natürliches Wasch- und Geschirrspülmittel.
  • Verwende Kokosöl anstelle von Lotionen, etc.

Zudem können bestimmte Kreuzblütler wie Brokkoli, Kohl, Blumenkohl, Rettich und Radieschen die Aufnahme von Östrogen hemmen und verhindern, dass diese künstlichen Hormone von deinem Körper aufgenommen werden. Zwiebeln und Knoblauch enthalten außerdem Quercetin, ein weiteres Anti-Östrogen, das dein Immunsystem stärkt und entgiftet.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

[sc:BottomPost2 ]

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.