6 Gründe kolloidales Silber zu schnupfen

Artikel Quelle: TheAlternativeDaily.com

silberwasser

Freunde der ganzheitlichen Gesundheit geben oft damit an, nie krank zu sein. Oft hört man dann so Sätze wie “Seit ich mich richtig ernähre, bin ich nicht mehr krank geworden – und das inzwischen seit drei Jahren!” oder “Meine Kinder haben noch nie Antibiotika genommen und sind rundum gesund.”

Frisches Obst, Kräuter und Gewürze, gesunde Proteine und Fette sowie fermentierte Lebensmittel können das Immunsystem nachhaltig stärken. Dennoch ist eine Erkältung oder auch Grippe hin und wieder unvermeidlich.

Aber was solltest du in diesem Fall tun? Zum Arzt und dir Medikamente oder gar Antibiotika verschreiben lassen? Während dies unter bestimmten Umständen nötig sein kann, gibt es auch viele wirksame und gesunde ganzheitliche Alternativen.

Kolloidales Silber wird seit langem dazu verwendet, das Wachstum von Bakterien und unerwünschten Mikroorganismen zu bekämpfen. Bis 1940 wurde es sogar in Antibiotika verwendet, bevor moderne Medikamente patentiert und popularisiert wurden.

Was ist kolloidales Silber?

Kolloidales Silber ist destilliertes Wasser, dem Nanopartikel aus Silber zugesetzt wurden. Die Mischung kann eingeatmet, topisch oder in Zäpfchenform angewendet werden.

Vorteile

Forscher dokumentierten, dass kolloidales Silber mehr als 650 verschiedene krankheitsverursachende Mikroorganismen zerstören kann und das innerhalb kürzester Zeit. Neuere Forschungen haben gezeigt, dass es sogar in der Lage ist, Antibiotika-resistente Bakterien wie MRSA zu töten.

Bei einer Erkältung kann das kollloidale Silber mit einer Pipette, in einem Neti-Topf oder in Form eines Nasensprays verwendet werden.

Auf Seite 2 zeigen wir dir, wo und wie du kolloidales Silber anwenden kannst und worauf du dabei achten solltest…

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.